22:37 22 September 2017
SNA Radio
    Hotelzimmer Symbolbild

    Kein Platz in Bonn für Tillerson

    © Foto: pixabay.com
    Politik
    Zum Kurzlink
    1835786329

    US- Außenminister Rex Tillerson hat für das G20-Ministertreffen am Donnerstag in Bonn kein Hotelzimmer mehr bekommen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag meldete.

    Demnach waren alle Hotels der Stadt schonausgebucht, bevor Tillerson seine Beteiligung an dem Treffen bestätigte. Er musste darum in einer Kureinrichtung in einem Dorf absteigen, von wo er 30 Minuten bis zur Stadt brauchte. Seine Kollegen, darunter auch der britische Außenminister Boris Johnson, trafen Tillerson unterwegs.

    Von Journalisten konnte sich Tillerson trotzdem fernhalten: Sofort nach Beginn des Treffens mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow vertrieben die Organisatoren sämtliche Reporter, was Lawrow gar in Staunen versetzte. Bei der anschließenden Pressekonferenz gab Tillerson einen kurzen Bericht ab und ging, ohne eine einzige Frage zu beantworten.

    Es war Tillersons erste Dienstreise ins Ausland als US-Außenamtschef.

    Zum Thema:

    Bonn: Was Lawrow und Gabriel bei erstem gemeinsamen Gespräch erörterten
    Lawrow und Tillerson auf Annäherungskurs in Bonn
    Bonn: Treffen von Lawrow mit neuem US-Außenminister Tillerson eröffnet
    Lawrow sieht gute Möglichkeiten für Treffen mit Tillerson in Deutschland
    Tags:
    Hotel, Außenpolitik, Treffen, Sergej Lawrow, Rex Tillerson, Russland, USA, Bonn, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren