10:48 23 Februar 2017
Radio
    Zusammenarbeit von Russland und China

    Peking: Beziehungen zu Moskau sind Grundpfeiler der globalen Stabilität

    © Sputnik/ Sergei Guneev
    Politik
    Zum Kurzlink
    1053322883

    Chinas Außenminister Wang Yi hat die Beziehungen Pekings und Moskaus als Grundpfeiler der globalen Stabilität bezeichnet.

    „Es ist ein Grundpfeiler der globalen Stabilität (…). Diese Beziehungen entwickeln sich dynamisch“, sagte der Diplomat am Freitag bei der Münchner Sicherheitskonferenz.

    Dabei betonte Wang Yi, China werde seine Beziehungen mit Russland auch in Zukunft weiter festigen.

     

    Zum Thema:

    Produktionsstart für Export russischer Luftabwehrsysteme S-400 nach China
    Russland hält sich aus Chinas Gebietsstreitigkeiten raus
    China bekommt zehn weitere russische Su-35-Kampfjets
    „Star Wars“? Pentagon rüstet sich für „russisch-chinesische Bedrohung“ aus dem All
    Tags:
    Wang Yi, Russland, China
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • boroser1502
      Beide Völker, das chinesische Volk und das russische

      Volk haben sich gegenseitig in den Herzen.

      Das ist keine theoretische Freundschaft.

      China und Russland sind wahre Freunde.
    • avatar
      No Deal
      Sowohl Russlaand als auch China wissen sehr genau was
      ihnen blüht wenn sie sich auf "Westliche Werte" einlassen.

      Daher ist dieses "Bündniss" nicht nur Zweckmässig, sondern auch eine
      wichtige Massnahme um dem US-Habgier, Raubgier Kapitalismuss Paroli
      zu bieten, ich will keine Welt in dem die Nahrungsmittel-Industrie einen
      Langsam vergiftet, Ich will keine Gesundheits-Industrie die einem
      die Pistole auf die Brust setzt und sagt bezahl oder Krepiere, und ich
      will auch keine Militär-Industrie die einem vorschreibt, für die Profit-
      Interressen einiger weniger Industrie-Bosse, in den Krieg zu ziehen und
      Andere Menschen zu ermorden geschweige denn selber für deren
      Profit-Interressen, zu krepieren.
    • avatar
      elisa.krail
      China und Russland bilden eine Schicksalsgemeinschaft, was den Erpressungsdruck der USA angeht. Und es kommen immer mehr Staaten zu dieser Gemeinschaft hinzu, die seitens den USA gleiche oder ähnliche Drohungen erleben müssen. Das bindet und kräftigt diese Gemeinschaft! Gleichzeitig intensivieren diese Staaten ihre Geschäfte untereinander im gegenseitigen Währungsaustausch, wonach der Dollar zunehmend ausgeschaltet wird.

      Diese Währungs-Achillesferse wird die USA nicht überleben, wenn sie sich nicht in ein multipolares Machtsystem einzuordnen weiss. Im Grunde haben die USA ihre schmutzigen und bestialischen Machtspiele schon längst verloren. Das kann auch kein Trump mehr zurecht rücken.
    • avatar
      JoesiAntwort anboroser1502(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      ja! Guter boroser!
      Xi Jinping und Dr.Wladimir Putin werden allen Provokationen des Westens standhalten!
    • avatar
      ProbDe
      Die Chinesen denken langfristig. Ich tippe, sie werden die Beziehung vertiefen wollen. Das Problem ist, die beiden Völker in der Basis kennen sich zu wenig voneinander. Ich denke, sie sind gut beraten, wenn die Chinesen und die Russen die Völkerverständigung zwischen Deutschland und Frankreich anschauen und versuchen davon zu lernen.
    • avatar
      Thomas
      Freundlich lächelnd bauchmiezeln. Was denn aber auch.
      Chinas ist so Wirtschaftsmächtig geworden, dass selbst die USA Geschütze gegen China bereitwillig von selbst wegdreht.

      Möglich hat jemand dem Trump auch berichtet wer China Ist.
      Der größte Gläubiger des US- Staates, wenn es nicht gerade das überschuldete Japan ist.

      Iran, Indien, China, Russland? Wenn da sich etwas entwickelt, ....

      Die NATO- Staaten kochen ja nicht umsonst mit dem Freund in Saudi-Arabien Konflikte durch Terroristenfütterungen in den Gebieten derer Handelsruten.
    • avatar
      hampi1246
      Seit Jahren wird entlang der Chinesisch/Russischen Grenze reger Handel getrieben.
      Die Beziehungen sind sehr gut. Es ist fast so wie zwischen der Schweiz und Deutschland.
      Bei einem drohenden Krieg würde sich z.B. die USA gleich mit zwei grossen Nationen anlegen, mit Russland und China. Wenn vieleicht zu nächst China im Hintergrund agieren würde, das Land wäre im Notfall da um zu helfen. Warum sind die Russen so ruhig? Weil Sie wissen, die Nato steht nur an einem "kleinen" Ort entlang der Russischen Grenze, das sind kaum mal ca. 18% des Grenzzaunes. Natürlich protestiert Moskau dagegen, aber das ist nur Profilaktisch, um dem Westen zu sagen, werdet nicht übermütig. Wer den Ausbildungsstand der Russischen Armee einigermassen kennt, weiss das die Waffensysteme relatif sicher funktionieren, somit kann man hier ganz gut schlafen. Ich hoffe das die Nato darüber bescheid weiss und sich überlegt ob es sich für die USA rechnet, mit Russland einen Waffengang auszurichten. Ich denke, das wäre die schlechteste Option!
    neue Kommentare anzeigen (0)