Widgets Magazine
14:44 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Irakische Streitkräfe bei Mossul

    Mossul: USA bringen Militärberater der Frontlinie näher

    © AFP 2019 / Bulent Kilic
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen IS-Terror (156)
    4217
    Abonnieren

    Die USA haben ihre Militärexperten näher an die Frontlinie in der irakischen IS-Hochburg Mossul gebracht, damit diese die irakischen Truppen bei der Befreiung der Stadt von der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) unterstützen, wie der Chef der Streitkräfte der US-geführten Koalition, Stephen Townsend, am Dienstag in Washington sagte.

    „Wir agieren nun tiefer und näher an den irakischen Formationen. So haben wir unsere Stellungen bei den Kämpfen um West-Mossul geändert. Wir haben unsere Experten etwas näher an die Formationen selbst geschickt“, so Townsend.

    Diese sollen somit den Irakern und der Koalition ausführlichere Daten für Luftangriffe zur Verfügung stellen können.

    Der Militärchef hofft zudem darauf, dass die irakischen Truppen unter US-Unterstützung bereits binnen sechs Monaten Mossul und das syrische Rakka von den IS-Terroristen befreien können.

    Zudem zeigte er sich zuversichtlich, dass Bagdad die US-geführte Anti-IS-Koalition nach der Rückeroberung von Mossul nicht bitten würde, die Stadt zu verlassen.

    „Ich denke nicht, dass die irakische Regierung uns gleich nach der Befreiung Mossuls auffordern wird, zurückzukehren. Ich denke, dass die irakische Regierung begreift, dass dies ein sehr komplizierter Kampf ist und dass sie die Hilfe der Koalition sogar außerhalb Mossuls benötigen wird“, sagte Townsend und nannte die Beziehungen zu Bagdad partnerschaftlich.

    Am Sonntag hatten die irakischen Regierungstruppen eine Offensive zur Befreiung des westlichen Teils Mossuls vom IS angekündigt.

    Situation in Mossul (Archivbild)
    © REUTERS / Felipe Dana/The Associated Press/Courtesy of World Press Photo Foundation
    Der westliche Teil der Stadt wird derweil noch immer von IS-Kämpfern kontrolliert, obwohl irakische Soldaten den Stadtteil schon fast seit drei Monaten umstellen. Der Ostteil von Mossul hatte bereits befreit werden können. Gestartet wurde die Militäroperation im Oktober 2016.

    Zum Westen Mossuls gehört auch der historische Teil der Stadt, wo sich alte Märkte, eine große Moschee sowie bedeutende Regierungsgebäude befinden. Eine irakische Militärquelle gab an, dass die Kämpfe aufgrund enger Straßen dort besonders schwierig werden und eine Verwendung schwerer Rüstungstechnik komplett ausgeschlossen sei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen IS-Terror (156)

    Zum Thema:

    Irak startet Befreiungs-Offensive in West-Mossul
    IS-Polizeichef im irakischen Mossul ausgeschaltet
    Von Bagdad nach Mossul: Junge Iraker laufen „Friedens-Marathon“
    IS im Mordrausch: Zivilsten in Mossul wegen „Ungehorsams“ erschossen
    Tags:
    Befreiung, Terrormiliz Daesh, Stephen Townsend, Irak, USA