08:55 26 Juni 2017
Radio
    Britische Soldaten

    Britische Soldaten in Estland: Geheimdienstchef warnt vor Schlägereien mit Zivilisten

    © Flickr/ U.S. Army Europe
    Politik
    Zum Kurzlink
    132356729

    Nach der Ankunft von 800 britischen Soldaten in Estland kann der Geheimdienstchef des baltischen Staates, Mikk Marran, Konflikte mit der Bevölkerung nicht mehr ausschließen.

    „Es wird bereits geredet, dass die Einheimischen nicht sehr froh über diese Soldaten seien“, so Marran laut „The Times“. Der Geheimdienstchef schloss nicht aus, dass die britischen Soldaten, die im Rahmen der Nato-Verstärkung an den russischen West-Grenzen im Baltikum eingetroffen sind, in ihrer Freizeit Kneipen besuchen würden. Und darum: „Wir können Schlägereien nicht ganz ausschließen.“

    Für potenzielle Konflikte der Briten mit der estnischen Bevölkerung machte Marran derweil Russland verantwortlich. Zur Begründung verwies er darauf, dass sich zwei britische Soldaten im vergangenen Jahr in Lettland ein Handgemenge mit Einwohnern geliefert hätten, die angeblich mit Russland sympathisiert hätten.

    Zum Thema:

    US-Brigade rollt über Deutschland nach Osteuropa - Protest-Demo in Bremerhaven
    Der 3. Weltkrieg droht - NATO-Soldaten retten Osteuropa
    Tags:
    NATO, Großbritannien, Estland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren