SNA Radio
    Russischer Rüstungskonzern Rosoboronexport

    Idex in Abu Dhabi: Russland winkt Rüstungsdeal über 700 Millionen – aber mit wem?

    © Sputnik / Anna Yudina
    Politik
    Zum Kurzlink
    4216
    Abonnieren

    Der russische Waffenexportkonzern „Rosoboronexport“ hat auf der Rüstungsfachmesse „Idex-2017" in Abu Dhabi einen Vertrag zur Lieferung von Anti-Panzer-Raketen über 700 Millionen US-Dollar unterzeichnet. Den Auftraggeber nannte Rosoboronexport-Vize Igor Sewastjanow gegenüber Journalisten jedoch nicht.

    Laut Sewastjanow ist der Vertrag „in der Tat unterzeichnet“. Dennoch wolle „das auftraggebende Land“ anonym bleiben. Weitere Einzelheiten zu dem Geschäft könne er „aufgrund vertraglicher Bestimmungen“ nicht preisgeben.

    Der Pressesprecher der Idex, Brigadegeneral  der Armee der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Rashid Mohammed Al Shamsi, bestätigte den Vertragsabschluss.

    Die "International Defence Exhibition" (Idex), die gegenwärtig in Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, stattfindet, ist die größte Rüstungsfachmesse des Nahen Ostens. Über 1200 Unternehmen aus 57 Ländern sind mit ihren Neuerungen und Klassikern vertreten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russland auf Waffenausstellung IDEX-2011 in Abu Dhabi mit umfassendem Angebot
    Waffenmesse Idex-2009: Rüstungsindustrie leidet nicht unter Finanzkrise
    Russisches Panzerfahrzeug ist Nummer 1 auf der Waffenausstellung IDEX-2007
    Rosoboronexport-Jahresbilanz 2013: Ausland kauft russische Waffen für 13,2 Mrd. Dollar
    Tags:
    Unterzeichnung, Vertrag, Geschäfte, Rüstungsmesse, IDEX 2017, Rosoboronexport, Abu Dhabi, Vereinigten Arabischen Emirate (VAE)