01:33 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Lombardei, Bergamo

    Italien: Lombardei und Venetien planen Unabhängigkeitsreferenden

    © Flickr/ Eric Hossinger
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 645

    Im Norden von Italien werden zwei Regionen – die Lombardei und Venetien – Referenden über ihre Autonomie schon in diesem Herbst abhalten, berichtete die örtliche Zeitung „Il Messaggero“ unter Verweis auf den Chef der Oppositionspartei „Lega Nord“, Matteo Salvini.

    Das Referendum findet Salvini zufolge im Herbst 2017 statt. Der Politiker sagte, er trete sein ganzes Leben für Autonomie und Föderalismus. Seine Partei werde danach streben, dass Italien die EU-Zone verlasse, eine eigene Währung einführe und die Kontrolle über die eigenen Grenzen habe.

    Laut Medien sind die Lombardei und Venetien nicht zufällig für die Referenden ausgewählt worden. Die Gouverneure der beiden Regionen sind Mitglieder der Oppositionspartei „Lega Nord“ und besitzen nach Angaben vieler Experte Autorität unter den Einwohnern dieser Regionen, um die Referenden erfolgreich abzuhalten.

    Zum Thema:

    Nach Venetien und Lombardei will auch Ligurien die Krim als Teil Russlands anerkennen
    Anerkennungswelle rollt weiter - Lombardei will gegen Russland-Sanktionen abstimmen
    Britisches Oberhaus wird für Brexit stimmen
    Britisches Unterhaus ebnet Weg zum Brexit
    Jetzt wird's ernst: London steht entscheidende Brexit-Abstimmung bevor
    London veröffentlicht Brexit-Plan
    Tags:
    Währung, Opposition, Föderalismus, Autonomie, Referendum, EU, Lega Nord-Partei, Matteo Salvini, Venetien, Lombardei, Italien