01:09 19 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 263
    Abonnieren

    Heutzutage passieren auch Revolutionen online, auch wenn man erst zehn Jahre alt und Vegetarier ist. Der kleine YouTube-Aktivist Dylan aus Kanada ist so ein Beispiel, wie dessen Interview mit dem US-Portal „Nymag“ zeigt.

    Dylan hat 2013 seinen YouTube-Kanal eröffnet, um einen Kommentar zu einem anderen Video hinterlassen zu können. Da war er sieben Jahre alt. Bis 2015 sei er dann nicht wirklich aktiv gewesen, erzählt er.

    Im Nymag-Interview wirkt der Kleine fast schon weltgewandter als viele Erwachsenen, antwortet und argumentiert logisch. Bei seinen Videos gehe es ihm vor allem um  Emotionen.  Aber eines seiner Top-Themen ist, oh Überraschung, der Kommunismus.

    Als er von dieser Politikform gehört habe, „über die Idee der Verteilung des Wohlstandes“, habe ihn das sehr beeindruckt. Heute betrachtet Dylan die Mainstream-Darstellungen kritisch: „Oft verbreiten die Schulen einfach Propaganda darüber, dass dieses Thema was Böses ist und sagen, dass du es nicht hinterfragen und darüber nachdenken sollst, dass es den Leuten Geld bringen könnte, die es brauchen. Du sollst dich einfach damit abfinden, dass es einfach von Natur aus böse ist, auch wenn es das Problem der vielen armen Menschen stoppen würde.“

    Gleichzeitig sieht er aber auch die Extreme der Historie kritisch: „Im ersten Video, das ich zu Kommunismus gemacht habe, sagte ich, dass ich Personen wie Joseph Stalin oder Mikhail Gorbatschow nicht mag. Menschen wie diese könnte ich nie unterstützen, deshalb ist Sozialismus wohl besser als Kommunismus.“

    Und eines ist ihm schon jetzt klar: „Ja!“, bejaht er deutlich, ob er die Politik der Zukunft mitgestalten wolle.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Moskau: Vergleich von Kommunismus und Nationalsozialismus ist Geschichtsmanipulation
    Kiew sucht durch "Kommunismus-Verbot" Distanz zu Russland
    Kiew: KP-Mitglieder für Odessa-Anschläge verantwortlich - Kommunismus-Verbot geplant
    EU lehnt Gleichsetzung von Repressalien des Kommunismus mit Nazi-Verbrechen ab
    Tags:
    Intelligenz, Verteilung, Wohlstand, Interesse, Kommunismus, Video, Youtube, Kanada