15:08 10 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland und der Anti-Terror-Kampf (2017) (69)
    2539910
    Abonnieren

    Die russischen Militärs haben den Terroristen in Syrien einen beträchtlichen Schaden zugefügt, wie Russlands Präsident Wladimir Putin am Donnerstag sagte. Dies habe es ermöglicht, Voraussetzungen für die Friedensverhandlungen zwischen der Opposition und Damaskus zu schaffen.

    „Sie haben den internationalen Terrorgruppierungen in Syrien, deren Stützpunkten, Waffen und Munitionsdepots sowie Technik und Infrastruktur einen beträchtlichen Schaden zugefügt. Dies hat zweifellos dazu geführt, dass die Anstrengungen aller Länder, die am Anti-Terror-Kampf, in diesem Fall in der Syrischen arabischen Republik, beteiligt sind, positive Ergebnisse gebracht und es ermöglicht haben, Voraussetzungen für eine Fortsetzung der Friedensverhandlungen zwischen der syrischen Regierung und der Opposition zu schaffen“, so Putin.

    Zudem sagte Putin, Russland mache sich nicht zur Aufgabe, sich in innere Angelegenheiten Syriens einzumischen.

    „Die Situation ist dort kompliziert. Je schneller das Land zu einer politischen Regelung übergehen wird, desto mehr Chancen haben die Weltgemeinschaft und auch wir, der Terrorbedrohung in Syrien ein Ende zu setzen, woran wir äußerst interessiert sind. Wir verfolgen nicht das Ziel, uns in innere Angelegenheiten Syriens einzumischen. Unsere Aufgabe ist es, die legitime Macht zu stabilisieren und den internationalen Terrorismus zu zerschlagen. Gerade davon gehen wir aus“, betonte der Staatschef.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russland und der Anti-Terror-Kampf (2017) (69)

    Zum Thema:

    Anti-Terror-Kampf ohne Einheitsfront unmöglich– Lawrow
    „Wir lassen Schläge durch, sehr schwere und spürbare“ - Putin über Anti-Terror-Kampf
    Moskau sichert Damaskus weitere Unterstützung im Anti-Terror-Kampf zu
    Anti-Terror-Kampf: Assad sieht in Trump potenziellen Verbündeten
    Tags:
    Terroristen, Anti-Terror-Kampf, Wladimir Putin, Syrien, Russland