23:24 19 Juli 2018
SNA Radio
    Start der ballistischen Rakete Trident II D5. (Archvbild)

    Trump will START-III-Vertrag kippen

    © Foto : Public domain
    Politik
    Zum Kurzlink
    7813343

    US-Präsident Donald Trump hat den START-III-Vertrag über den gegenseitigen Abbau der Atomarsenale der USA und Russland als „einseitig“ bezeichnet. Wie Trump in einem Interview der Agentur Reuters sagte, will er das Atomarsenal der USA aufstocken. Amerika sollte an der Spitze der Konkurrenz in diesem Bereich sein, betonte er.

    Der START-III-Vertrag war im April 2010 in Prag unterzeichnet worden. Er ersetzte den 1991 geschlossenen START-I-Vertrag und den Vertrag über die Reduzierung strategischer Offensivpotentiale vom 24. Mai 2002.

    Der am 5. Februar 2011 in Kraft getretene START-III-Vertrag verpflichtet Russland und die USA, die stationierten strategischen Trägermittel je auf 700 Einheiten und die Zahl der Atomsprengköpfe auf je 1.550 Stück zu reduzieren. Der Vertrag erlischt 2021.

     

    Zum Thema:

    Atomabrüstung: Washington drängt Moskau neue Bedingungen zum START-III-Vertrag auf
    WP: USA wollen START-Vertrag mit Russland verlängern - Medien
    Putin zweifelt an Notwendigkeit eines „russischen Raketenschirms“
    Tags:
    Start-3-Vertrag, Donald Trump, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren