19:47 15 Dezember 2019
SNA Radio
    US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump bei der CNN-Debatte

    CNN und New York Times für Trump eine „Zielscheibe des Spotts“

    © AFP 2019 / Rhona Wise
    Politik
    Zum Kurzlink
    162079
    Abonnieren

    Der US-Präsident Donald Trump hat dem TV-Sender CNN und der Zeitung „The New York Times“ die Verbreitung von Falschmeldungen vorgeworfen. Dies schrieb er am Samstag auf Twitter.

    „Die Fake News-Medien sagen absichtlich nicht die Wahrheit. Das ist eine riesige Gefahr für unser Land. Die ‚The New York Times‘ lässt Fehler zu, sie hat sich in eine Zielscheibe des Spotts verwandelt. Genauso wie auch CNN!“, stellte der amerikanische Präsident fest.

    Zuvor war Journalisten des Senders CNN, der „The New York Times“, der „The Los Angeles Times“ und des Magazins „Politico“ der Zugang zu einem Briefing im Weißen Haus verwehrt worden. Wie der CNN-Korrespondent sagte, wurde ihnen kein Grund hierfür genannt. 

    Donald Trump und Vertreter seiner Administration hatten mehrere amerikanische Medien wiederholt beschuldigt, Fake News zu veröffentlichen. Zuvor hatte Trump CNN, „The New York Times“ sowie die TV-Sender NBC, ABC und CBS als „Volksfeinde“ bezeichnet. 


    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    CNN verzerrt Daten – US-Journalist veröffentlicht kompromittierende Aufnahmen
    Trump: Darum brach CNN Interview mit US-Senator Sanders ab
    Familien-Clan baut Haus in Neukölln ohne Genehmigung – Baustadtrat wusste Bescheid
    Gruppe junger Männer greift Seniorenpaar in Köln an – Mann schwer verletzt
    Tags:
    The New York Times, CNN, Donald Trump, USA