19:02 30 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3633
    Abonnieren

    In der „Lugansker Volksrepublik“ (LVR) soll der russische Rubel zur Hauptwährung erhoben werden. Das geht aus einem am 21. Februar veröffentlichten Beschluss des Ministerrates der selbsterklärten Republik hervor.

    In dem Dokument wird erläutert, dass der russische Rubel als offizielle Geldeinheit „zur Stabilisierung des Geld- und Finanzsystems“ sowie aus dem Grund eingeführt werde, weil „die meisten Finanzoperationen auf dem Territorium der Lugansker Volksrepublik in Rubel abgewickelt werden“.

    „Der vorliegende Beschluss tritt am 1. März 2017 in Kraft“, heißt es.

    Im offiziellen Zahlungsverkehr der von Kiew abtrünnigen Republik war bis jetzt die ukrainische Nationalwährung Griwna verwendet worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wieder im Aufwind: Russischer Rubel weckt ausländisches Interesse
    Trotz schwerer Krise: „Lugansker Republik“ hält an ukrainischer Griwna fest
    Donezker Behörden können eigene Währung einführen
    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    Tags:
    Beschluss, Rubel, Lugansker Volksrepublik, Lugansk, Ukraine