17:45 29 April 2017
Radio
    Der US Präsident Donald Trump

    Leaks aus dem Weißen Haus: Trump glaubt zu wissen, wer dahinter steckt

    © REUTERS/ Joshua Roberts
    Politik
    Zum Kurzlink
    1570781126

    Ex-Präsident Barack Obama und seine Teammitglieder können nach Ansicht von Donald Trump hinter den Medien-Leaks aus der US-Administration stehen, die das Weiße Haus in Misskredit bringen.

    In einem Interview für den TV-Sender Fox News äußerte der US-Präsident die Vermutung, dass „Aktivitäten von Obamas Leuten“ hinter den Leaks stehen könnten.

    Aus der Sicht der nationalen Sicherheit sei das „sehr schlecht“, so Trump. Seines Erachtens könnte Obamas Team auch der Drahtzieher der Proteste gegen die Republikaner sein.  

    Zugleich räumte er ein: „Man kann nie mit Sicherheit sagen, was sich in Wirklichkeit hinter den Kulissen abspielt.“

    Zuvor hatte Trump bereits mehrmals empört auf Medien-Leaks aus dem Weißen Haus reagiert. Wie CNN unter Berufung auf eigene Quellen berichtete, soll der US-Präsident einer Überprüfung von Handys der Mitarbeiter des Präsidentenapparats zugestimmt haben. Sean Spicer, der Pressesprecher des Weißen Hauses, dementierte dies allerdings.

    Zum Thema:

    Weißes Haus will Trumps Telefon-Leaks stopfen
    Weißes Haus dementiert Meldung über Einsatz von Soldaten gegen Migranten
    Weißes Haus fordert NYT-Entschuldigung für Bademantel-Artikel
    Details zu Trump-Telefonaten durchgesickert - Weißes Haus ermittelt
    Tags:
    Sicherheit, Enthüllungen, Kampf, Macht, Regierung, US-Administration, Proteste, Leaks, Interview, Weißes Haus, Donald Trump, Washington, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren