18:35 22 November 2019
SNA Radio
    Kiew

    „Sie war müde“: Klitschko erläutert Brücken-Einsturz in Kiew

    © REUTERS / Valentyn Ogirenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    109113
    Abonnieren

    Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko hat den teilweisen Einsturz der Schuljawski-Brücke im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt mit deren „Müdigkeit“ erklärt, wie der Fernsehsender „112 Ukraina“ berichtet.

    „Sie war einerseits nach so langer Zeit müde. Andererseits wurden die Betriebsvorschriften verletzt: Unter der Brücke, wo es zu einem Brand kam, befanden sich Verkaufskioske,“, sagte Klitschko.

    Vor dem Vorfall sei die Brücke laut Klitschko jedoch nicht als baufällig eingestuft worden. Wie der Bürgermeister weiter betonte, liegen den Kiewer Behörden bereits Vorschläge zur Reparatur der Brücke vor.

    „Der Einsturz der Brücke wird das Vorgehen der Kiewer Stadtverwaltung zur Wiederherstellung der Straßenüberführung nur noch beschleunigen“, versicherte Klitschko.

    Am Montag war ein Teil der Schuljawski-Brücke in Kiew eingestürzt, der Abschnitt wurde für den Verkehr gesperrt.

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Tolita…total toll? - Kiews OB Klitschko kämpft verkrampft mit „Totalitarismus“ -VIDEO
    Immer bei der Sache: Klitschko sorgt wieder einmal für Lachen in Kiew
    Auch Ex-Weltmeister Klitschko beim CDU-Parteitag in Essen - FOTOs
    „Fahr zur Hölle!“: Klitschko-Puppe in Kiew verbrannt – VIDEO
    Tags:
    Brücke, Vitali Klitschko, Kiew, Ukraine