20:17 18 April 2019
SNA Radio
    EU (Symbolbild)

    Nach Brexit: Juncker entwirft Zukunftsplan für Europa

    © Flickr/ bob
    Politik
    Zum Kurzlink
    8475

    Die Europäische Kommission hat ihre Vorschläge zur Überwindung der Krise, die durch den EU-Austritt Großbritanniens ausgelöst wurde, vorgelegt, wie Euronews berichtet.

    Brexit
    © REUTERS / Neil Hall
    Unter Leitung des Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker sind fünf Szenarien für die Zukunft der Europäischen Union ausgearbeitet worden. Die Optionen zur Erneuerung der Staatengemeinschaft sind in dem so genannten Weißbuch dargelegt, das am Mittwoch veröffentlicht und am 25. März in Rom erörtert werden soll.

    Die vorgeschlagenen „fünf Szenarien für Europa bis 2025“ lauten „Weitermachen wie bisher“, „Nur ein Binnenmarkt“, „Jene, die mehr wollen, sollen es tun“, „Weniger, aber effizienter handeln“ und “Viel mehr gemeinsam tun“. Die von Juncker vorgebrachten Ideen sehen ein Europa verschiedener Geschwindigkeiten vor. Laut dem Kommissionschef sind die Zeiten vorbei, in denen man geglaubt habe, problemlos gemeinsam arbeiten zu können.

    Die vorgeschlagenen Szenarien sind bereits auf Kritik vonseiten der osteuropäischen EU-Länder gestoßen, die Kürzungen bei den EU-Fördermitteln befürchten. Es wird jedoch berichtet, dass die Pläne keinen tiefgreifenden Wandel im System der europäischen Institutionen und der bestehenden Verträge vorsehen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Früher als Ende März: An diesem Tag leitet May den Brexit ein
    Britisches Unterhaus ebnet Weg zum Brexit
    Britisches Oberhaus wird für Brexit stimmen