Widgets Magazine
20:01 23 Juli 2019
SNA Radio
    Die Chefin des französischen Front National, Marine Le Pen

    Französische Farmer wollen Le Pen bei Wahl unterstützen – trotz ihrer Frexit-Haltung

    © AFP 2019 / Charly Triballeau
    Politik
    Zum Kurzlink
    41430

    Die französische Präsidentschaftskandidatin und Chefin der rechten „Front National“, Marine Le Pen, wird laut jüngsten Umfragen von 35 Prozent der Beschäftigten in der Landwirtschaft unterstützt, während ihre Rivalen François Fillon und Emmanuel Macron die Sympathien von jeweils etwa 20 Prozent der Befragten genießen.

    Wie das US-Magazin „Politico“ schreibt, ist es verwunderlich, dass sich gerade die Landwirte auf die Seite von Le Pen gestellt haben, die sich für den Austritt aus der EU ausgesprochen hatte. Der französische Agrarsektor spielt nämlich in der Wirtschaft der Union eine gewaltige Rolle.

    Laut dem Weinhersteller Daniel Seguinot hat er in den vergangenen 30 Jahren die Produktion erstklassiger Weine in der Region Chablis gerade dank einer engen EU-Integration erweitern und den Weinexport erhöhen können.

    Francois Fillon/ Marine Le Pen
    © REUTERS / Eric Gaillard
    Es sei paradox, so die Zeitung, dass der Unternehmer vorhabe, bei den für das Frühjahr angesetzten Präsidentschaftswahl für Marine Le Pen zu stimmen, die er als beste Alternative zum Ex-Minister François Fillon und zum unabhängigen Kandidaten Emmanuel Macron betrachtet.

    „Ich glaube, unsere politische Klasse macht uns zum Gespött … Es wird Zeit, dass wir den Wächter wechseln“, so der Unternehmer.

    Wie zuvor berichtete wurde, hat das EU-Parlament die Immunität der französischen Präsidentschaftskandidatin aufgehoben. Die parlamentarische Immunität hatte die 48-Jährige bislang vor Strafverfolgung geschützt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Le Pen: Nur Assad kann IS an Machtübernahme in Syrien hindern
    "Le Pen wäre eine Katastrophe" - Zieht Frankreich Europa in den Abgrund?
    Le Pen setzt auf amerikanische Erfahrung als Wahlkampf-Waffe
    Frankreich braucht weder Nato noch EU: Marine Le Pen macht Wahlkampfprogramm publik