Widgets Magazine
11:49 22 September 2019
SNA Radio
    Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande

    Alle, nur nicht Le Pen: Hollande nennt sein Wahlkampf-Hauptziel

    © REUTERS / Patrick Kovarik
    Politik
    Zum Kurzlink
    13259
    Abonnieren

    Der aktuelle französische Präsident Francois Hollande will eigenen Angaben nach, obwohl er selbst nicht mehr für sein Amt antritt, vor allem einen Sieg der Vorsitzenden des Front National (FN), Marine Le Pen, bei den Präsidentschaftswahlen im Lande verhindern.

    „Die Gefahr besteht. Die Popularität der Rechtsextremen in Frankreich hat den höchsten Wert seit über 30 Jahren erreicht. Aber Frankreich gibt nicht auf“, so Hollande im Interview mit der französischen Zeitung „Le Monde“.

    Im Falle eines Sieges der FN-Chefin würde umgehend der Ausstieg Frankreichs aus der EU eingeleitet, da „das Ziel aller Populisten“ darin bestehe, sich mit „allen Arten von Barrieren“ von Europa und der restlichen Welt abzuschotten, fügte er hinzu.

    „Es ist meine Pflicht, alles daranzusetzen, dass Frankreich weder dieses Projekt erfüllen wird, noch eine so große Verantwortung tragen muss“, so der französische Staatschef.

    Das Europaparlament hatte am 2. März die Immunität der Abgeordneten Marine Le Pen aufgehoben. Hintergrund sind die Ende 2015 von der Präsidentschaftskandidatin via Twitter verbreiteten Gräuelfotos von Opfern der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS, auch Daesh). Die französische Justiz ermittelt wegen der „Verbreitung von Gewaltbildern“ und hatte eine Aufhebung der parlamentarischen Immunität Le Pens beantragt. Der Politikerin könnte nun ein Prozess gemacht werden.

    Francois Hollande ist Mitglied der Sozialistischen Partei Frankreichs (Parti socialiste, PS). Er hatte schon im Frühjahr 2016 angekündigt, kein weiteres Mal für das Amt des Staatschefs zu kandidieren. Von der PS hatte sich stattdessen Benoit Hamon bei den Vorwahlen durchgesetzt. 

    Die Präsidentschaftswahlen in Frankreich werden in zwei Runden – am 23. April und am 7. Mai – stattfinden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Französische Farmer wollen Le Pen bei Wahl unterstützen – trotz ihrer Frexit-Haltung
    Le Pen sieht im Euro einen „noch zuckenden Leichnam“
    Journalist: Le Pen ist Vorbild für Feministinnen
    Wahlen in Frankreich: Kampagne schadet Le Pens Popularität nicht
    Fillon und Le Pen im Visier der Linken
    Tags:
    Populismus, Rechtspopulismus, Präsidentschaftswahl 2017 in Frankreich, Parti socialiste (PS), Front National, Benoit Hamon, Marine Le Pen, François Hollande, Europäische Union, Frankreich