07:03 25 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)
    5217357
    Abonnieren

    „Wir können das wieder tun“: In einer Video-Kampfansage hat die Demokratin Loretta Lynch, die unter Barack Obama Justizministerin war, Parallelen zwischen den aktuell stattfindenden Anti-Trump-Märschen und dem Bürgerkrieg gezogen, bei dem die Gründerväter für die Umsetzung ihrer Ideale „geblutet haben und gestorben sind“.

    Das mit „Never Been Easy” (Es war niemals leicht) betitelte Video wurde neulich auf der Facebook-Seite der Demokraten im US-Senat hochgeladen.

    Im Video spricht Lynch von „Zeiten der großen Angst und Ungewissheit“, die nun in den Vereinigten Staaten herrschten, und davon, dass die Rechte vieler Amerikaner „angegriffen, zertrampelt und zurückgesetzt“ würden.

    „Ich weiß, dass es schwierig ist, aber ich erinnere Sie daran, dass es nie einfach gewesen ist. Wir haben immer dafür arbeiten müssen, das Land voranzubringen und die Ziele unserer Gründerväter zu erreichen“, betont sie. 

    Aber die Ex-Justizministerin sieht einen Ausweg: Es habe in den USA nämlich immer „gewöhnliche“ Menschen gegeben, die sich miteinander verbunden fühlten, sahen, was getan werden musste, und sich für ihre Ideale zusammentaten.

    „Sie sind marschiert, haben geblutet und ja — einige sind gestorben. Das ist hart. Das Gute zu erreichen ist immer hart. Wir haben das schon damals getan. Wir können das wieder tun“, so die Ex-Justizministerin.

    Zuvor war berichtet worden, dass es bei den am Wochenende stattgefundenen Kundgebungen von Befürwortern und Gegnern des US-Präsidenten Donald Trump in mehreren Bundesstaaten zu Zusammenstößen mit der Polizei gekommen ist.

    Demnach wurden während der Protestumzüge in der Stadt Berkeley (Kalifornien) sieben Personen verletzt. Bei den Festgenommenen soll die Polizei Baseballschläger, Planken und Metallrohre beschlagnahmt haben. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)

    Zum Thema:

    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Davos: Milliardär Soros legt dar, wie er Feinde offener Gesellschaften bekämpfen will
    Schüsse in Rot am See gefallen: Mehrere Tote
    Tags:
    Bürgerkrieg, Demokratische Partei, US-Senat, Donald Trump, Loretta Lynch, USA