Widgets Magazine
20:42 22 September 2019
SNA Radio
    US-Raketenabwehrsystem THAAD in Südkorea

    US-Raketenabwehr in Südkorea fordert Russland heraus – Militärpolitiker

    © REUTERS / USFK/Yonhap
    Politik
    Zum Kurzlink
    71073
    Abonnieren

    Die Stationierung des US-Raketenabwehrsystems THAAD in Südkorea ist eine neue Herausforderung für Russland, mit der es sich auseinandersetzen muss, wie Viktor Oserow, Vorsitzender des Verteidigungsausschusses des russischen Föderationsrates, erklärte.

    „Das ist eine weitere Herausforderung für Russland, und wir werden uns mit dieser Herausforderung auseinandersetzen. Der Generalstab wird eine Analyse vornehmen, Schlüsse ziehen und der Landesführung Antwortmaßnahmen empfehlen“, so Oserow.

    Das Mitglied des Föderationsrates (Parlamentsoberhauses) sieht in den von Pjöngjang vorgenommenen Raketen-Teststarts nur einen Vorwand für diese Schritte Washingtons.

    „Unter dem Deckmantel der angeblichen nordkoreanischen Bedrohung wollen sie den Ring um Russland, wenn nicht schließen, so aber zumindest das Land vom Westen und Osten her belagern“, sagte Oserow und erinnerte daran, dass Washington schon „lange von einem Ausbau der südkoreanischen Gruppierung der Raketenabwehr“ spreche.

    Wie die südkoreanische Agentur Yonhap am Dienstag meldete, haben die USA mit der Stationierung der THAAD-Raketenabwehrsysteme in Südkorea begonnen. Demnach sollen am Montag erste Komponenten einer THAAD-Batterie, darunter zwei Raketenstartkomplexe, mit einem Militärfrachtflugzeug des Typs Boeing C-17 Globemaster III auf die Osan Air Base in Pyeongtaek, 70 Kilometer südlich von Seoul, gebracht worden sein.

    Im Juli 2016 waren Washington und Seoul nach fünfmonatigen Verhandlungen übereingekommen, das amerikanische THAAD-System in Südkorea zu stationieren, damit es notfalls die nordkoreanischen ballistischen Raketen abfangen kann.

    China und Russland haben diesbezüglich Besorgnis geäußert. Japan hat indes diese Pläne befürwortet und meint, dieses Raketenabwehrsystem solle Frieden und Stabilität in der Region fördern.

    Das amerikanische Raketenabwehrsystem THAAD (Terminal High Altitude Area Defense) ist zum Abfangen von Kurz- und Mittelstreckenraketen in großer Höhe bestimmt. Nach einer Information der südkoreanischen Verteidigungsbehörde übersteigt sein Aktionsradius nicht 200 Kilometer.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Chinas neue Raketen als Antwort an die USA: „Höflich, aber hart“
    „Gefährliches Szenario“: Nordkorea sieht Bedrohung in „Asien-Nato“
    Medien: Südkorea wählt Golfplatz als Standort für US-Raketenabwehrsystem THAAD
    Xi Jinping kommentiert mögliche Stationierung von US-Raketenschild THAAD in Südkorea
    Tags:
    Raketenabwehr, Luftabwehrsystem THAAD, Viktor Oserow, Südkorea, USA, China, Russland