SNA Radio
    US Navy guards escort a detainee through Camp Delta at Guantanamo Bay naval base in a June 10, 2008 file photo provided by the US Department of Defense

    Zurück im Kampf: Trump kritisiert Obama für Freilassung von Guantánamo-Häftlingen

    © REUTERS / DoD/1st Lt. Sarah Cleveland
    Politik
    Zum Kurzlink
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)
    2186

    US-Präsident Donald Trump hat via Twitter die Freilassungen von Guantánamo-Häftlingen durch die Regierung des ehemaligen Staatschefs Barack Obama heftig kritisiert.

    „122 böse Gefangene, die von der Obama-Regierung aus Guantánamo freigelassen wurden, sind aufs Schlachtfeld zurückgekehrt. Eine weitere furchtbare Entscheidung!“, twitterte Trump.

    ​Zuvor hatte die Zeitung „The New York Times“ berichtet, dass die US-Administration darüber nachdenke, in Zukunft IS-Terroristen in das Gefängnis Guantánamo zu schicken.

    Das Gefangenenlager Guantánamo war nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 unter dem republikanischen US-Präsidenten George W. Bush errichtet worden, um mutmaßliche Terroristen ohne Justizverfahren festzuhalten. Sein Nachfolger Barack Obama hatte das Lager schließen wollen, war aber am Kongress gescheitert. Nachdem seit 2002 insgesamt 779 Gefangene dort inhaftiert worden waren, betrug deren Zahl am 6. Januar 2017 noch 55.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)

    Zum Thema:

    Streitfall Guantánamo: Kuba fordert Rückgabe, USA winken ab
    Tags:
    Häftlinge, Kritik, Barack Obama, Donald Trump, Guantanamo, USA