21:16 24 Februar 2020
SNA Radio
    Politik

    „Englisch für den IS“: Terroristen-Schulbücher in Mossul aufgetaucht

    Politik
    Zum Kurzlink
    2418
    Abonnieren

    Irakische Militärs haben in Kinderheimen der bereits befreiten Stadtviertel der Stadt Mossul Lehrbücher der Terrormiliz Islamischer Staat entdeckt, wie der amerikanische TV-Sender Fox News berichtet.

    Ein Titel lautet demnach beispielsweise „Englisch für den Islamischen Staat“. Die Bücher enthalten Unterrichtsstoff in Lesen, Schreiben und Rechnen, aber auch Material über Dschihadismus und Terrorismus.

    Zur Illustration des englischen Alphabets werden darin Worte wie „Sniper“ (Scharfschütze) und „Gun“ (Gewehr) genutzt. In den Mathematik-Aufgaben wird den Schülern vorgeschlagen, Bomben und Kalaschnikow-Maschinenpistolen zu zählen.

    Perfider IS-Psycho-Krieg: Immer mehr Kinder als lebende Bomben

    Die  Operation zur Befreiung der Stadt Mossul von den Terroristen hatte Ende des vergangenen Jahres begonnen. Bisher konnte das irakische Militär, unterstützt durch die US-geführte Koalition, dem IS die Stadtviertel am Ostufer des Euphrat, den internationalen Flughafen und einen Teil des westlichen Mossuls abringen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mossul: Was Kinder irakischer IS-Terroristen malen - FOTOs
    „Löwenjungen des Kalifats“: IS entführt im Irak 150 Kinder für Selbstmordanschläge
    Jugendliche Henker: Kinder treten in Terror-Fußstapfen ihrer IS-Väter - VIDEO
    Terrormiliz IS veröffentlicht Kinder-App
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Irak