14:00 28 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3515233
    Abonnieren

    Die USA haben zusätzlich rund 400 Marineinfanteristen nach Syrien verlegt. Die Soldaten seien vorübergehend dort stationiert worden, bestätigte US-Luftwaffensprecher John Dorrian am Donnerstag gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

    Die Soldaten seien in den vergangenen Tagen nach Syrien geschickt worden und sollen das 500-köpfige US-Kontingent ergänzen, das sich bereits seit längerem in dem Kriegsland aufhält.

    Nach Angaben der Zeitung „The Washington Post“ sind die Soldaten unter anderem mit 155mm-Haubitzen vom Typ M777 bewaffnet und im Raum Rakka, etwa 20 Meilen (32 km) von der Frontlinie, stationiert worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Reaktiv-Panzerung am T-55MW in Syrien entdeckt – VIDEO
    USA gestehen zahlreiche Zivilopfer im Irak und Syrien ein
    Syrien: Kein Fehlbeschuss durch russische Luftwaffe – Moskau dementiert US-Vorwurf
    „Keine Bedrohung? Dann schaff eine!“: Ex-DDR-Spion erklärt Zweck von Nato-Großübungen
    Tags:
    Syrien, USA