13:31 25 Juni 2019
SNA Radio
    Demonstranten mit türkischen Flaggen in Rotterdam

    Türkei verspricht Niederlanden "harte Antwort" nach Rausschmiss von Ministerin

    © REUTERS / Yves Herman
    Politik
    Zum Kurzlink
    8414536

    Nach der Ausweisung seiner Sozialministerin Fatma Betül Sayan Kaya aus Rotterdam hat der türkische Regierungschef Binali Yildirim den Niederlanden eine harte Antwort in Aussicht gestellt. Das Vorgehen der niederländischen Behörden bezeichnete er als „faschistisch“.

    „Wir protestieren entschieden gegen das Vorgehen der niederländischen Behörden. Die Antwort wird in der härtesten Art und Weise ausfallen“, erklärte Yildirim nach Angaben der Agentur Anadolu. Er nannte es unzulässig, die durch diplomatische Immunität geschützte Ministerin unter Druck zu setzen.

    Die niederländischen Beamten hatten am Samstag den Konvoi von Fatma Betül Sayan Kaya blockiert, als diese auf dem Weg zum Konsulat in Rotterdam war.

    Die Sozialministerin war mit dem Auto von Düsseldorf nach Rotterdam gereist, um nach eigenen Angaben die dort lebenden Türken über das anstehende Referendum über die Verfassungsänderung in der Türkei zu informieren. Doch ihr wurde der Zugang verwehrt. In der Nacht wurde die türkische Ministerin zur „unerwünschten Ausländerin" erklärt und nach Deutschland abgeschoben.

    „Unsere europäischen Freunde, die bei jeder Gelegenheit von Demokratie und Redefreiheit sprechen, haben nun selbst gegen die Menschenrechte verstoßen“, kommentierte Yildirim. Er rief die in den Niederlanden lebenden Türken zudem dazu auf, ruhig zu bleiben und sich nicht provozieren zu lassen. Die beste Antwort auf derartige „Faschisten-Methoden“ werde das Referendum am 16. April sein.

    In der Nacht zum Sonntag haben vor dem Konsulat in Rotterdam hunderte Menschen mit türkischen Flaggen demonstrierten. Die Polizei trieb die Menge mit Wasserwerfern auseinander.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Türkei bricht Fährverbindung mit Krim ab
    Niederlande gewähren türkischen Militärs 18 Monate Asyl
    "Unerwünschte Ausländerin" - Holland schiebt türkische Familienministerin ab
    Türkische Proteste in Rotterdam: Polizei geht mit Wasserwerfern vor - VIDEOs
    Tags:
    Binali Yildirim, Niederlande, Türkei