06:25 24 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1115268
    Abonnieren

    Die USA haben laut Sputnik-Informationen aus dem Nordirak Panzer, Geschütze und weitere schwere Waffen nach Syrien geschickt. Der Empfänger der Fracht sind die oppositionellen „Demokratischen Kräfte Syriens“ (DKS), die um die Stadt Rakka kämpfen.

    Rund 43 Laster mit schweren Waffen seien im Raum Kobane eingetroffen, teilte ein DKS-Sprecher im Gespräch mit Sputnik Türkiye mit. „Wir werden diese Waffen bei der Befreiung Rakkas gebrauchen. Die Waffen, die uns Amerika früher bereitgestellt hat, reichen nicht aus.“

    Nach Angaben des Sprechers befinden sich bereits mehr als 1000 US-Soldaten im Raum Rakka. „Amerika wird demnächst Verstärkung schicken.“

    Am Wochenende sind im nordsyrischen Manbidsch laut Sputnik-Informationen rund 200 US-Soldaten und etwa 50 Panzerfahrzeuge enigetroffen, um die Stadt vor möglichen Angriffen der „Freien Syrischen Armee“ zu verteidigen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: "Demokratische Kräfte Syriens" starten erneute Anti-IS-Operation in Rakka
    „Demokratische Kräfte Syriens“: Türkei will Militärbasis in Syrien bauen
    Demokratische Wähler im Visier – Trump dringt in Clintons Hinterland ein
    USA verlegen Hunderte Marineinfanteristen nach Syrien
    Tags:
    Demokratische Kräfte Syriens (SDF), Manbidsch, Kobane, Rakka, Syrien