17:37 17 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    112443
    Abonnieren

    Peking ist über die Stationierung des US-Raketenabwehrsystems THAAD in Südkorea sehr beunruhigt und ergreift laut General a.D. Wang Hongguang entsprechende Gegenmaßnahmen.

    China habe gewusst, dass es die Stationierung des US-Raketenabwehrsystems THAAD in Südkorea nicht verhindern könne. Das Land sei jedoch bereit, es mit eigenem Anti-Radar-System unschädlich zu machen, so Hongguang.

    Wie der ehemaligen General der Volksbefreiungsarmee gegenüber der Zeitung „South China Morning Post“ sagte, sollte sich China keine Hoffnung machen, dass Südkorea nach der Amtsenthebung der Präsidentin Park Geun Hye die Stationierung des THAAD-Systems einstellen wird. Park hatte die Installation der US-Raketenabwehr unterstützt, um sich vor Nordkorea besser schützen zu können. Peking hatte jedoch dagegen protestiert und betonte, das THAAD sei in der Lage, die chinesischen Verteidigungssysteme zu überwinden.

    Deshalb ergreife China nun Maßnahmen, um die US-Radare zu „neutralisieren“. Dabei wolle Peking seine Antiradar-Systeme aufstellen, noch bevor das THAAD in Betrieb gesetzt werde.

    „Es gibt keine Notwendigkeit, zwei Monate (bis zur Wahl des nächsten südkoreanischen Präsidenten – Anm. d. Red.) zu warten“, so Wang. „Wir haben schon eine entsprechende Ausrüstung parat. Wir müssen sie nur an den richtigen Ort bringen.“

    THAAD in Südkorea: Und was sagt Kim dazu?
    © Sputnik / Vitaliy Podvitskiy
    Laut dem Militärkommentator und ehemaligen Oberst der Volksbefreiungsarmee Yue Gang wäre die Shandong-Halbinsel an der Ostküste des Landes der perfekte Ort dafür. China könne die US-Raketenabwehr mit elektromagnetischen Geräten unschädlich machen oder bemannte bzw. unbemannte Flugzeuge einsetzen, um die THAAD-Signale zu unterdrücken.

    China mache sich nicht nur wegen der Stationierung von THAAD in Südkorea Sorgen, so das Blatt, sondern auch wegen der Möglichkeit, dass die USA ein ganzes Netzwerk von Raketensystemen in Japan, Singapur, auf den Philippinen und sogar in Taiwan aufbauen könnten.

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    US-Raketenabwehr in Südkorea fordert Russland heraus – Militärpolitiker
    USA und Südkorea starten großes Militärmanöver
    Transport von THAAD-Raketensystemen nach Korea startete vor Mitteilung aus Washington
    Moskau kommentiert mögliche Stationierung von US-Raketenschild THAAD in Südkorea
    Tags:
    Luftabwehrsystem THAAD, USA, China, Südkorea