11:17 13 Dezember 2019
SNA Radio
    Der niederländische Regierungschef Mark Rutte am 15. März 2017

    Niederlande: Rutte in erster Nachwahlbefragung deutlich vor Wilders

    © AP Photo / Patrick Post
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 17110
    Abonnieren

    Den ersten Resultaten einer Nachwahlbefragung zufolge liegt Premierminister Mark Rutte bei den Wahlen vorne. Das meldet der Sender NOS, der für die Exit Polls mit dem Umfrageinstitut Ipsos zusammenarbeitet.

    Das erste Ergebnis:

    VVD (Ministerpräsident Mark Rutte): 31 Sitze
    CDA (Christdemokraten): 19 Sitze
    D66 (Linksliberale): 19 Sitze
    PVV (von Geert Wilders): 19 Sitze
    Grünlinke: 16 Sitze

    Mark Rutte bleibt aller Wahrscheinlichkeit nach Ministerpräsident. Nach der ersten Prognose sind 13 Parteien im neuen Parlament.

    Die Wahlbeteiligung lag bei 81 Prozent — deutlich höher als bei der vorigen Wahl 2012, als sich knapp 75 Prozent der etwa 13 Millionen Stimmberechtigten beteiligten.

    28 Parteien bewarben sich um die 150 Sitze in der Zweiten Kammer des niederländischen Parlaments.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Explosion in Mehrfamilienhaus in Blankenburg – mindestens 25 Verletzte
    Maas kontert Moskau im Georgier-Mordfall: „Wir sind nicht angefragt worden jemanden auszuliefern“
    Peking: US-Raketentest kurz nach INF-Austritt bestätigt US-Streben zur Vormachtstellung
    Nein zu Sanktionen gegen Nord Stream 2: Maas appelliert an US-Senat
    Tags:
    Parlamentswahl, Grünlinke, VVD, Democraten 66 (D66), CDA, PVV, Mark Rutte, Geert Wilders, Niederlande