Widgets Magazine
12:54 18 August 2019
SNA Radio
    FSB-Zentrale in Moskau

    Russische Behörden an Cyber-Angriffen beteiligt? – Kremlsprecher kommentiert

    A.Savin
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 424

    Der Pressesprecher des russischen Präsidenten Dmitri Peskow hat Hackervorwürfe gegenüber russischen Regierungseinrichtungen zurückgewiesen. Dabei hat Russland keine offiziellen Anschuldigungen bekommen.

    Wie Peskow äußerte, sind damit nicht die Meldungen zahlreicher Medien gemeint, „man darf sie nicht ernsthaft betrachten“. Die Informationen über Anschuldigungen russischer Bürger bekomme man aus den Medien. Dabei seien keine Informationen über „offizielle Kanäle“ ausgetauscht worden, „leider verfügen wir nicht über Details“, so der Kremlsprecher.

    Spur „russischer Hacker“ führt zur CIA
    © Sputnik / Vitaliy Podvitskiy

    Russland, so Peskow weiter, habe jegliche Beteiligung russischer Geheimdienste an Cyber-Attacken mehrmals dementiert. Von einer „offiziellen Beteiligung“ russischer Behörden, „einschließlich des Inlandsgeheimdienstes FSB, an ungesetzlichen Aktivitäten kann nicht die Rede sein“.

    Am 15. März hat das US-Justizministerium zwei Beamte des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB und zwei russische Hacker wegen Hack-Vorwürfen gegen das amerikanische IT-Unternehmen Yahoo angeklagt.

    Im September 2016 hatte Yahoo erklärt, dass Ende 2014 Hacker Daten von rund 500 Millionen Server-Nutzern geknackt hätten. Die gestohlenen Informationen könnten Kundennamen, deren E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Geburtstagsdaten, Passwörter, geheime Fragen sowie Antworten auf diese beinhalten, hieß es damals aus dem Unternehmen. Ungeschützte Passwörter sowie Daten von Geldkarten und Bankkonten sollen von der Attacke jedoch verschont geblieben sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Yahoo gesteht: Milliarde Nutzer von Riesendatenleck betroffen
    Medien: Hacker knacken Yahoo-Server – Daten von 500 Millionen Usern gestohlen
    WikiLeaks: US-Konsulat in Frankfurt ist Hacker-Zentrum der CIA
    Altaba statt Yahoo: Internetgigant wechselt bald Namen und Leitung
    Tags:
    Behörden, Medien, Festnahme, Hacker, Anschuldigungen, Hackerangriffe, Inlandsgeheimdienst der Russischen Föderation (FSB), Yahoo, Dmitri Peskow, USA, Moskau, Russland