Widgets Magazine
20:04 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Getreidelieferung aus Russland (Symbobild)

    Ankara stoppt zollfreies Getreide aus Russland

    © Sputnik / Vitaliy Timkiv
    Politik
    Zum Kurzlink
    Normalisierung der russisch-türkischen Beziehungen (108)
    5125357
    Abonnieren

    Die türkischen Behörden haben die Ausgabe von Lizenzen für die zollfreie Einfuhr russischen Getreides und Öls eingestellt. Dies berichtet am Montag die russische Zeitung „Kommersant“.

    Ankara könne, so hieß es demnach bei Russlands Institut für Agrarmarkt-Konjunktur und der Nationalen Assoziation der Exporteure landwirtschaftlicher Erzeugnisse, für den Import dieser Produkte eine Einfuhrgebühr in Höhe von 130 Prozent erheben. Dies komme praktisch einem Lieferstopp gleich, schreibt das Blatt.

    Wie die Russische Getreideunion mitteilte, habe sie bislang jedoch keine offizielle Mitteilung erhalten.

    „Es gibt viele Gerüchte, aber vorerst keine glaubwürdigen Informationen“, kommentierte Getreideunions-Chef Arkadi Slotschewski.

    Die Türkei ist nach Ägypten der zweitgrößte Importeur russischen Weizens. Im Zeitraum von Juli 2016 bis Februar 2017 hatte Ankara etwa zwei Millionen Tonnen Getreide aus Russland eingeführt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Normalisierung der russisch-türkischen Beziehungen (108)

    Zum Thema:

    Ankara: 100-Milliarden-Warenumsatz mit Russland bleibt Priorität
    Türkei-Embargo bleibt: Russischer Lebensmittelmarkt hat keine Probleme - Minister
    So lautet Erdogans Plan zur Rettung von Rubel und Lira
    Handel in Nationalwährungen verhindert Abwertung türkischer Lira – Expertin
    Tags:
    Getreideausfuhren, Agrarwirtschaft, Arkadi Slotschewski, Russland