17:57 28 März 2017
Radio
    Syrische Oasenstadt Palmyra

    Luftschläge im Raum Palmyra: Russland bestellt israelischen Botschafter in Moskau ein

    © Sputnik/ Mikhail Alaeddin
    Politik
    Zum Kurzlink
    792241943822

    Nach Israels Luftschlägen gegen Objekte der syrischen Armee im Raum der Stadt Palmyra hat Russland den israelischen Botschafter in Moskau, Gary Koren, einbestellt, wie der Vizeaußenminister, Michail Bogdanow, am Montag mitteilte.

    Die israelische Luftwaffe hat in der Nacht zum Freitag Angriffe in Syrien geflogen. Nach Darstellung Israels attackierten seine Kampfjets einen Fahrzeugkonvoi, der Waffen für die Hisbollah-Miliz transportierte. Die syrische Armee erklärte, dass von den vier israelischen Kampfjets, die in den syrischen Luftraum eindrangen, einer abgeschossen worden sei. Israel bestreitet das.

    Die israelischen Kampfjets seien gegen 02.40 Uhr im Raum al-Baridsch in den Luftraum Syriens eingedrungen und dann nach Osten weiter geflogen, um syrische Militärobjekte bei Palmyra anzugreifen.

    Zum Thema:

    Israel enthüllt Ziele seiner nächtlichen Syrien-Angriffe
    Israelische Kampfjets angegriffen – Raketen kamen von syrischem Territorium
    Tags:
    Luftschlag, Botschafter, Palmyra, Israel, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • ElitenSchreckAntwort anAt_Tiffany(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      At_Tiffany, viel wird wahrscheinlich nicht passieren. Die Natanyahu-Gang wird von der anderen mächtigen Gang in den USA geschützt.
    • No, you can't!
      Es wird der nächste Vorwand für eine US-Invasion geschaffen. Israel droht gerade, die gesamte syrische Luftabwehr zu vernichten, falls Syrien es jemals wieder wagt, SEINEN EIGENEN Lufraum zu verteidigen. Wie dreist ist das denn?? Wenn Syrien/Russland also jemals wieder israelische Kampfjets über Syrien ins Visier nehmen, wird zum "heiligen Krieg" geblasen werden, um das arme jüdische Volks vor der Aggression Assads zu schützen. Dann werden die Neocons um McCain und Clinton so ein Trommelfeuer auf Trump entfachen, dass er doch wohl unbedingt an der Seite Israels eingreifen müsse. Ansonsten: trump = Putins Boy. Das script ist so einfach und unverkennbar - und doch so gefäöhrlich, weil speziell die "Linke" in den USA immer noch Trump als ihren Hauptfeind sieht und sich vor den Karren der wirklichen rechten kriegstreiber um McCain, kagan, Rove, Ceney und ja, Hillary Clinton spannen lässt. ich schaue dabei auch auf Sie, Michael Moore!
    • TeslaAntwort anEugen(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Eugen,
      "Natürlich wird Syrien nie gegen eine Atommacht auf Augenhöhe verhandeln können, daher ist wichtig, daß sich Russland hier einschaltet."

      Auch Syrien könnte irgendwann Atomwaffen bauen, ohne dass es die Welt weiss. Wieso soll in ideser Region nur Israel unbestraft solche Waffen entwickeln können? Weil die Amerikaner ihnen dazu verholfen haben!

      Und was, wenn die USA bald kein Imperium mehr ist?
      Wird es auch dann eine ständige expansion Israels geben? Wohl kaum!
    • ElitenSchreckAntwort anNo, you can't!(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      No, you can't!, guter Gedanke. Das was Obimbo und Merkel mit der Flugverbotszone über Syrien vorhatten, will dem Anschein nach Israel erledigen wollen. Aber der Vorwand den sie da vorgelogen haben, greift nicht.
    • Der Elegante Mr.Putin
      Es kann letztlich nur EINEN Weg geben,
      dieser Bedrohung zu begegnen!
      Entlang der gesamten Grenzregion zu
      Israel müssen S-400 Raketenabwehrsysteme
      aufgestellt werden! Dann weiß JEDER was ihm
      im Zweifel blüht! das ganze Gerede bringt mit
      diesen fanatischen "Lockenträgern" aus Israel
      bringt ohnehin nichts! Mit Blick auf die definitiven
      Angriffspläne Israels gegen den Iran, könnte eine
      solche Maßnahme strategisch doppelt wirksam sein!
      Netanjahu ist genau so ein Lügner und Intrigant
      wie Erdogan! Irgendwelche "Vereinbarungen" mit
      diesen beiden Herren sind nicht das Papier Wert,
      auf das sie geschrieben werden!!
      Israel muss wissen, dass es sich mit RUSSLAND anlegt,
      wenn es zukünftig die Grenze zu Syrien vorsätzlich
      verletzt! Auch in Russland wird man spätestens seid
      den Ankündigungen von Trump wissen, dass es hier
      nicht nur um Syrien, sondern um einen Konflikt geht,
      der den gesamten Nahen Osten betreffen wird!
    • Andreas Johannes Berchtold
      Exzellent!

      Auch dahingehend Farbe bekennen!

      Exzellent!
    • GermaneAntwort anUllrich Heinrich(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Ullrich Heinrich,
      Einfach nur Informieren, Lesen und Verstehen!
    • avatar
      anitschke
      Für mich wäre es eher an der Zeit den USraelies mal zu zeigen wozu die S400 Systeme in der Lage sind - außer in Syrien die Landschaft zu dekorieren.
    • pincourtAntwort anUllrich Heinrich(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Ullrich Heinrich, mag sein das der israelische Botschaft einbestellt wurde, um ihm mitzuteilien, dass israelische Flugzeuge, sollten sie wiederum in syrischen Luftraum eindringen, eventuell mit S 400 abgeschossen werden.
    • pincourtAntwort anHSV Fan(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      HSV Fan, die Russen könnten wenn sie wollten. Aber Rusland geht halt nicht gegen jede militärische Provokation militärisch vor.
    • pincourtAntwort anfoxy(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      foxy, was würde passieren wenn Russland alle vier Jets abgeschossen hätte.
      Es ist schon richtig, dem Botschafter zu erklären, dass Russland Luftraumverletzungen nicht endlos hinnehmen wird.
    • avatar
      Meistenspropper
      3 zu wenig abgeschlossen
    • Zwiedenk
      Womit bewiesen ist, daß Israel mit dem IS gemeinsame Sache macht.
    • avatar
      At_TiffanyAntwort anElitenSchreck(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      ElitenSchreck,

      glaube ich nicht. Russland und Israel haben ein Stillhalteabkommen, was die Hisbolla angeht. Nur wenn Israel reguläre syrische Armee angreift, gilt das Abkommen nicht. Ich nehme an, dem Botschafter wurde ausgerichtet, dass im Wiederholungsfalle dass Israel seine schützenden Hände über den IS hält und in die Kämpfe eingreift, Russland seine S 400 Abwehr benutzen wird.
    • moessingen
      Und außerdem wird es höchste Zeit, dass Syrien seine Golan-Höhen zurückerhält, siehe auch UNO-Beschlüsse. Das Argument der "Sicherheitszone" für Israel ist seit der Erschließung dieser riesigen Ölquellen auf dem Golan eher kommerziellen Aspekten gewichen, unter Beteiligung von Cheney- und Rockefeller-Geldern. Israel hätte besser mit Syrien Frieden geschlossen und diese bis auf ihr Staatsgebiet reichenden Quellen sozusagen als Friedensdividende gemeinsam mit Syrien ausbeuten sollen.
    • Hey Ihr HeulsusenAntwort anHSV Fan(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      HSV Fan,
      Betriebsanleitung war auf russisch !
    • Hey Ihr Heulsusen
      Besucht Damaskus solange es noch steht , der Countdown hat begonnen !
    • avatar
      HubertusAntwort anAndy_Mail(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Andy_Mail, So ein Abschuss eines israelischen Flugzeugs durch die Russen würde ungeahnte diplomatische Folgen haben.
      Hey was denn für diplomatische Folgen ????? Die Russen werden sich einen Dreck darum scheren, in dem Moment, wo Israel meint sich mit den Russen anlegen zu müssen, wird das Land ausgelöscht und das wissen die !
    • avatar
      Andy_MailAntwort anHubertus(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Hallo Hubertus,
      es ist schon eine recht gewagte These, die Sie da aufstellen. Diese setzt jedoch voraus, dass Russland tatsächlich eine so "hau drauf"-Politik befolgen würde, was ja die Fakten wiederlegen. Natürlich ist Israel geradezu mickrig und hält nicht Stand einem jeglichen Vergleich mit Russland. Doch befolgt Russland eine auf Ausgleich gerichtete Politik und überlegt sich sehr genau, wann, wo und zu welchem Zweck eine millitärische Antwort notwendig und/oder angebracht ist. Beispiele hierfür gibt es genug.
      Die Türkei ist nach dem Anschuß einer russischen SU-24 mit einem "Tomaten"-Embargo bestraft worden, obwohl Russland damals jegliches Recht dazu gehabt hätte, mit einen millitärischen Gegenschlag zu antworten. Auch in Syrien haben die Russen erst gegen Ende 2015 eingegriffen, nachdem der Krieg bereits seit fast vier Jahren getobt hat. Es sind eher die Amerikaner, die gerne zunächst Muskel zeigen, dann ihnen genehme Fake-Nachrichten verbreiten um die öffentliche Meinung in die "richtige" Richtung zu lenken um danach mit Allem was ihnen zur Verfügung steht direkt - ohne Rücksicht auf jegliche Verlußte - draufhauen.
    • avatar
      Eugen
      Der syrische UN-Botschafter Baschar Dschaaferi hat am Montag erklärt, dass die syrische Benutzung von Luftabwehrsystemen gegen israelische Kampfjets eine deutliche Botschaft darstellt. Auch Russland soll deutliche Worte an Israel gerichtet haben.

      Moskau habe Israel gewarnt, dass sich die Spielregeln für die Regierung in Jerusalem in Syrien geändert hätten, zitierte das israelische Nachrichtenportal Haaretz Syriens Botschafter bei den Vereinten Nationen am Sonntagabend.

      Putin sandte eine klare Botschaft”, sagte Baschar Dschaaferi gegenüber dem syrischen Staatsfernsehen. “Fakt ist, dass der israelische Botschafter in der Russischen Föderation einberufen wurde und man ihm kategorisch gesagt hat, dass dieses Spiel vorbei ist.”

      www.politaia.org/wichtiges/syrischer-un-gesandter-russland-hat-israel-jegliche-angriffe-in-syrien-un
    neue Kommentare anzeigen (0)