Widgets Magazine
11:38 21 September 2019
SNA Radio
    Die Insel Kunaschir des Kurilen-Archipels

    Japan besorgt über verstärkte Militärpräsenz Russlands auf Kurilen - Moskau kontert

    © Sputnik / Sergei Krasnouchov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Streit um Kurilen-Inseln (42)
    51083
    Abonnieren

    Japan ist besorgt über eine verstärkte Militärpräsenz Russlands auf den Kurilen-Inseln, berichtet die Nachrichtenagentur Kiodo unter Berufung auf die japanische Verteidigungsministerin Tomomi Inada.

    Ihre Besorgnis äußerte Inada demnach bei dem jüngsten Treffen mit ihrem russischen Amtskollegen Sergej Schoigu in Tokio. Russlands Verteidigungsminister kritisierte dabei die Stationierung der US-Raketenabwehrsysteme in Japan und verwies darauf, dass dies die Stabilität in der Region gefährden könne.

    Bei den Gesprächen sollen sich die Verteidigungsminister auf eine tiefe Zusammenarbeit geeinigt und ihre Hoffnung auf eine Lösung des mit der regionalen Sicherheit verbundenen Problems geäußert haben.

    Am 22. Februar hatte Schoigu angekündigt, dass eine russische Division im laufenden Jahr auf der Inselgruppe stationiert werden solle. Dies sei Teil der „aktiven Arbeit zum Schutz der Kurilen“, hieß es. Die Regierung in Tokio kritisierte die Entscheidung umgehend und protestierte.

    Im November 2016 hatte Russland Seezielflugkörper vom Typ „Bal“ und „Bastion“ auf den Kurilen-Inseln im Rahmen planmäßiger Vorkehrungen zur Gewährleistung der nationalen Sicherheit stationiert.

    Die von Japan beanspruchten Inseln Iturup, Kunaschir, Schikotan und Chabomai gehören seit dem Zweiten Weltkrieg zu Russland. Wegen des Streites bleibt ein Friedensvertrag zwischen den beiden Ländern bislang aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Streit um Kurilen-Inseln (42)

    Zum Thema:

    Visumfrei: Japan fliegt auf umstrittene Kurilen-Inseln
    Tokio protestiert gegen Russlands Stationierungspläne auf Kurilen-Inseln
    Kreml antwortet auf Japans Note zur Benennung von fünf Kurilen-Inseln
    Japan protestiert gegen Benennung fünf russischer Kurilen-Inseln
    Kurilen-Streit: Russland will mit Japan gemeinsam Fischfang betreiben
    Tags:
    Lösung, Treffen, Kritik, Zusammenarbeit, Tomomi Inada, Sergej Schoigu, Kurilen, Japan, USA, Russland