22:40 22 September 2017
SNA Radio
    US-Wahltag 2016

    NSA: Keine Beweise für Wahlmanipulation durch russische Geheimdienste

    © AP Photo/ David Goldman
    Politik
    Zum Kurzlink
    21315651

    Der US-Geheimdienst NSA und die US-Bundespolizei FBI haben am Montag in einer Kongress-Anhörung mitgeteilt, keine Beweise dafür gefunden zu haben, dass russische Geheimdienste die US-Präsidentschaftswahl manipulierten.

    Am Sonntag wurde berichtet, dass dem US-Kongress für eine Verschwörung des US-Präsidenten Donald Trump mit Russland keine Beweise vorlagen. Das bestätigte auch der Chef des Ermittlungsausschusses des Repräsentantenhauses, Devin Nunes, in einem Interview mit dem Sender Fox News.

    „Es gibt keine Beweise für eine Verschwörung“, sagte Nunes.

    Moskau hatte wiederholt jegliche Vorwürfe der US-Geheimdienste für eine Einmischung in die amerikanische Präsidentenwahl zurückgewiesen und diese als gegenstandlos bezeichnet.

    Zum Thema:

    US-Kongress hat keine Beweise für „Verschwörung“ Trumps mit Moskau
    US-Senatoren wollen Obama auf Einmischung in Wahlen im Ausland überprüfen
    Kreml: Einmischung in Libyen ist unzweckmäßig
    Kreml hält Johnsons Aussagen über „russische Einmischung“ für bezeichnend
    Tags:
    US-Präsidentschaftswahl 2016, NSA, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren