10:37 27 März 2017
Radio
    Kurdische Milizen in Syrien

    Syrische Kurden melden Anti-Terror-Pakt mit Russland

    © AP Photo/ Hussein Malla
    Politik
    Zum Kurzlink
    11455816813

    Die kurdischen Volksverteidigungseinheiten in Syrien haben nach eigenen Angaben ein Abkommen mit Russland über den gemeinsamen Kampf gegen den Terrorismus geschlossen, das eine russische Militärpräsenz in Afrin im Nordwesten Syriens vorsehen soll. Moskau hat diese Information bislang nicht bestätigt.

    „Die russische Präsenz im Raum Afrin ist in einem Abkommen zwischen unseren Einheiten und dem russischen Militär in Syrien vereinbart“, teilte Ridur Chalil, Sprecher der kurdischen Volksverteidigungseinheiten, im Gespräch mit der Nachrichtenagentur RIA Novosti mit. Dieses sähe unter anderem auch die Einrichtung eines heißen Drahtes zum russischen Militär sowie Ausbildungshilfe für die kurdischen Kämpfer in Sachen moderne Kriegsführung vor.

    Kommentare seitens der russischen Seite liegen bislang nicht vor.

    Zum Thema:

    Syrien: Kurden wollen in Manbidsch Autonomie verkünden
    Syrien: Kurden-Kämpfer nehmen Schlüsselhöhen bei Rakka ein
    Kurden suchen Russlands Unterstützung für Teilnahme an Syrien-Konferenz in Genf
    Tags:
    syrisch-kurdische Volksverteidigungseinheiten (YPG), Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • avatar
      Joesi
      Gut! daß es unsere Kurden sind.
      Die auch in Deutschland mit den Türken willkommen sind!
      Immer schön auf die Worte des Kreml hören!!
      Danke!
    • avatar
      K.A.S.
      Am Tisch hat das Zentrum gegen I$U$ ja schon die Richtigen zum Thema Syrien sitzen und die Falschen (der Weltpolizist UsGb der keiner war) draußen gehabt.
      Aber jetzt endlich, vor allem mit der Warnung an Israel, vor illegalem Eindringen, bringt die RF in den gesamten Nahen Osten Ordnung rein.
      Unsere 100% Schulz SPD sollte der RF dabei helfen US/GB/F nicht nur vom Tisch sondern auch aus Syrien und dem Irak zu kriegen das US/GB/EU Schächten der Moslems und der Flüchtlingskreislauf muss enden!
      Die RF mit China ist der einzige der jedem Sicherheit und Schutz, selbst vor der CIA US/GB und Merkels garantieren kann.
      Der nächste Schritt ins BRICS-Zeitalter mit Partnerschaft auf Augenhöhe und neuen Grenzen die jedem (Kurden, Persern, Arabern, Israelis, Türken) Raum zum Leben geben ist getan.
      Das Wichtigste US/GB muss mit seinen Basen raus und am Eindringen gehindert werden.
      Bis das erreicht ist muss Irak, Syrien, Jemen, Afg, Jemen usw. unter US-Bomben ausbluten und sterben oder auf der Flucht im Blut ersaufen.
    • altes.fachbuch
      eigentlich zementiert sich damit die teilung syriens, mischa bekommt den westen, der ami alles östlich des euphrats.
      ABER der kessel um idlib schließt sich
    neue Kommentare anzeigen (0)