Radio
    Russlands Vizeaußenminister Wassili Nebensja

    Hacker fälschen Twitter-Account von Russlands Vizeaußenminister

    © Sputnik/ Vladimir Fedorenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    11344565

    Unbekannte Hacker haben ein Twitter-Account des russischen Vizeaußenministers Wassili Nebensja gefälscht und darin Fake-News gepostet. „Der Außenamtschef hat mir gerade mitgeteilt, dass ich zum ständigen Botschafter bei den Vereinten Nationen ernannt wurde“, hieß es im Eintrag auf Englisch.

    Indes erklärte das Außenministerium in Moskau, dass Nebensja kein Account bei Twitter hat.

    Bislang hat das gefälschte Account etwa 150 Abonnenten, darunter einige russische diplomatische Missionen, ausländische Botschafter in Russland, das Außenministerium Weißrusslands, die ständige Vertretung Japans bei den Vereinten Nationen und der ständige UN-Botschafter Großbritanniens.

    Am vergangenen Freitag hatte die Moskauer Tageszeitung "Kommersant" unter Berufung auf nicht genannte Quellen berichtet, dass Nebensja möglicherweise zum Botschafter Russlands bei den US ernannt wird. Die Pressestelle des Außenamtes teilte aber mit, dass der jetzige Botschafter Russlands bei der NATO, Alexander Gruschko, als aussichtsreichster Kandidat gehandelt wird.

    Der bisherige UN-Botschafter Russlands, Witali Tschurkin, war am 20. Februar nach einem Herzanfall in New York gestorben. Derzeit wird das Amt von Tschurkins Stellvertreter Pjotr Iljitschow kommissarisch geführt.

     

    Zum Thema:

    Startschuss für USA: Facebook kämpft jetzt offiziell gegen Fake-News
    Erste Fake-News auf Webseite des russischen Außenamts enttarnt
    Webseite russischen Außenamts soll Fake-News aus dem Ausland entlarven
    Fake-News als Mantra: Kreml zu Vorwürfen gegen Sputnik und RT
    Tags:
    Fälschung, Twitter-Account, Wassili Nebensja, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren