08:18 28 April 2017
Radio
    Russische Militärs in Aleppo

    Russische Militärs treffen im syrischen Kurdistan ein VIDEO

    © Sputnik/ Russlands Verteidigungsministerium
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 133183079

    Russische Militärs aus dem Aussöhnungszentrum in Syrien mit Militärtechnik sind auf Fotos zu sehen, die das Webportal Rudaw, die größte Medienressource der Demokratischen Partei Kurdistans, veröffentlicht hat. Laut dieser Quelle trafen die Militärs am Montag in den Raum der Stadt Afrin im syrischen Kurdistan ein.

    Gegenüber RIA Novosti wurde diese Nachricht von Nawaf Khalil, Direktor des Kurdischen Forschungszentrums, bestätigt. Auf dem Video, das er der russischen Nachrichtenagentur zur Verfügung stellte, ist zu sehen, wie eine Militärkolonne mit russischen Flaggen in einer Siedlung eintrifft. Die Kolonne besteht aus mehreren gepanzerten Fahrzeugen und KamAZ-Lkw mit angehängten Feldküchen. „Die russischen Militärs trafen gegen Montagabend im Ort Qafr Dschanna in der Nähe von Afrin ein“, so Khalil.

    Russlands Verteidigungsministerium hatte zuvor am Montag mitgeteilt, dass eine Einheit des russischen Aussöhnungszentrums in der Nähe von Afrin in der Provinz Aleppo stationiert worden sei. Afrin liege an der Trennlinie zwischen Einheiten der kurdischen Volkswehr und Kräften der Freien Syrischen Armee, die von der türkischen Seite kontrolliert werden.

    Zeitgleich teilte Ridur Khalil, der offizielle Sprecher der kurdischen Volkswehr, RIA Novosti mit, dass Russland und die kurdischen Kräfte ein Übereinkommen über den Antiterrorkampf erzielt hatten, das eine russische Präsenz im Raum von Afrin vorsehe.

    Zum Thema:

    Russlands neue Minenräum-Einheit nach Syrien verlegt
    Russland plant keine weiteren Militärbasen in Syrien - Verteidigungsministerium
    Syrien: Russland versorgt Aleppo und Deir ez-Zor mit tonnenweise Nahrungsmitteln
    Tonnenweise Trinkwasser für Aleppo: Russland bringt Syrien wieder Hilfsgüter
    Tags:
    Nawaf Khalil, Afrin, Aleppo, Syrien, Russland