06:09 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Ein Stück Kohle in der Hand eines Grubenarbeiters. Symbolbild

    500 Tage ohne russisches Gas: Von wem die Ukraine jetzt Kohle kaufen will

    © Foto: Pixabay
    Politik
    Zum Kurzlink
    4625232

    Die Ukraine erwägt laut dem Premierminister des Landes, Wladimir Groisman, gegenwärtig Möglichkeiten, Kohle in den USA, Australien oder Südafrika zu kaufen.

    „Wir werden sie (die Kohle – Anm. d. Red.) jetzt mit Devisen kaufen – entweder in den USA, Australien oder Südafrika.  Das ist außerordentlich ernst“, wird Groisman von der ukrainischen Nachrichtenagentur Ukrinform zitiert.

    Der Premier erklärte, sein Kabinett setze die Arbeit der Regierung von Arseni Jazenjuk fort, und die Ukraine lebe schon „über 500 Tage ohne einen einzigen Tropfen russischen Gases“.

    Wie er ferner mitteilte, plane die Ukraine, ihre Gasförderung um mindestens 500 Millionen Kubikmeter zu erhöhen.

    „Das bedeutet, dass wir um 500 Millionen Kubikmeter weniger für Devisen einkaufen werden, und eben das ist unsere energiewirtschaftliche Unabhängigkeit“, ist der Premier überzeugt.

    Der Vorsitzende der Fraktion „Samopomoschtsch“ (Selbsthilfe) im ukrainischen Parlament, Oleg Beresjuk, erklärte indes, Groisman sei es nicht gelungen, ihn von der Gefährlichkeit der Blockade für die eigene Wirtschaft zu überzeugen. Beresjuk betonte, der Handel mit den selbsterklärten Volksrepubliken Donezk und Lugansk müsse weiterhin blockiert werden.

    Die ukrainische Regierung hatte zuvor beschlossen, den am 15. Februar im Lande verkündeten Energienotstand zu verlängern. Damals hatte Kiew auch erklärt, auf den Kauf russischer Kohle verzichten zu wollen.

    Mehr zum Thema: So viel Kohle bringt der Donbass

    Seit dem 6. März liefern die Kohlegruben in den beiden Republiken Donezk und Lugansk Kohle nach Russland. Zu dieser Markt-Umorientierung von der Ukraine auf Russland sahen sie sich wegen der Handelsblockade von Seiten Kiews genötigt. Doch dies geschah auch wegen der Einführung der Zwangsverwaltung in ukrainischen Betrieben auf dem Territorium der Republiken Donezk und Lugansk.


    Zum Thema:

    Ukrainische Stahlhütten ersuchen Russland um Kohle
    Kreml nimmt Stellung zur totalen Blockade des Donbass durch Kiew
    Donbass-Blockade: Poroschenko verspricht Strafe für bewaffnete Teilnehmer
    Donbass droht Blockade nach Krim-Szenario
    Tags:
    Kohle, Erdgas, Wladimir Groisman, Südafrika, Australien, USA, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren