16:16 17 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    41384
    Abonnieren

    Der Gouverneur der syrischen Provinz Aleppo, Hussein Diab, hat bei einem Treffen mit Abgeordneten der russischen Staatsduma und mit PACE-Vertretern Zahlen in Bezug auf den Kampf um die Befreiung von Aleppo genannt.

    „Seit dem 20. Dezember 2016 sind in Aleppo 6245 Kämpfer entdeckt worden. 2923 von ihnen sind festgenommen und weitere 3332 amnestiert worden“, sagte er.

    Demnach konnten 32.806 Menschen nach Hause zurückkehren. Außerdem sollen Versöhnungsverträge mit 49 Ortschaften verabschiedet worden sein, darunter auch mit zwei bisher besetzten Ortschaften.

    Im vergangenen Monat wurden laut Diab Sprengsätze auf einem Territorium Aleppos mit einer Gesamtfläche von 2409 Hektar sowie in 5980 Gebäuden entschärft. In den vergangen zwei Monaten sollen mehr als 140.000 Menschen warmes Essen bekommen haben. Bis zum 21. März seien insgesamt 384 humanitäre Aktionen durchgeführt und über 320 Tonnen Lebensmittel ausgegeben worden.

    Außerdem sagte Diab, dass er sich wünsche, dass auch die EU neben Russland, China und dem Iran den syrischen Anti-Terror-Kampf unterstützen würde. „Das Blut der ums Leben gekommenen Soldaten, Offiziere und Generale Syriens und Russlands ist zu einem Leuchtturm geworden“, der den gemeinsamen Weg Syriens und Russlands beim Anti-Terror-Kampf beleuchte.

    „Wir bedanken uns bei dem russischen Volk, seinem Präsidenten und der Regierung für die Unterstützung des syrischen Volkes beim Kampf gegen den Terror“, sagte er abschließend.

    In Syrien tobt seit 2011 Krieg. Den Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad stehen die islamistischen Terrormilizen Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS), die al-Nusra-Front und andere, auch vom Westen unterstützte Rebellen gegenüber. Die russische Luftwaffe fliegt bereits seit September 2015 – auf offizielle Bitte der Regierung in Damaskus – Angriffe gegen Stellungen des IS und der mit ihm verbundenen Terrorgruppen in Syrien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: Luftangriff auf Moschee in Aleppo fordert Dutzende Tote
    „Aleppo-Massaker“ und Mossul-Befreiung – deutsche Medien messen mit zweierlei Maß
    Moskau: Lage in Mossul schlimmer als einst in Aleppo – in Medien davon keine Spur
    Aleppo vs. Mossul: Die zwei Wahrheiten westlicher Medien
    Tonnenweise Trinkwasser für Aleppo: Russland bringt Syrien wieder Hilfsgüter
    Aleppo verabschiedet russische Sprengstoffexperten - FOTOstrecke
    Tags:
    Anti-Terror-Kampf, Terroristen, Russland, Aleppo, Syrien