07:02 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Adolf Hitler

    Buch von Hitlers Leibwächter zum Selbstmord des “Führers” erstmals auf Englisch

    © Sputnik /
    Politik
    Zum Kurzlink
    63310
    Abonnieren

    Rochus Misch, einst Telefonist, Kurier und Leibwächter von Adolf Hitler, hat in seinem Buch „Der letzte Zeuge Hitlers“ bis dahin nicht bekannte Details zu dessen Tod berichtet. Das Erinnerungsbuch ist erstmals in englischer Sprache erschienen.

    Laut Medienberichten hatte Misch als erster Hitler und Eva Braun gesehen, nachdem sie sich im Berliner Bunker das Leben genommen hatten. Misch, der letztlebende Augenzeuge des Todes von Hitler, starb 2013 im Alter von 96 Jahren.

    Der Autor beschreibt nicht nur die letzten Momente des Lebens des Diktators und seiner Lebensgefährtin, sondern auch die ersten Minuten nach ihrem Tod. Misch zufolge waren die Beine der Frau unnatürlich ausgestreckt. Die Schuhe hätten sich unterm Sofa befunden. Adolf Hitler sei zu diesem Zeitpunkt bereits tot gewesen. Seine Augen seien geöffnet gewesen.

    Er selbst habe sich im Nebenzimmer aufgehalten, als Hitler den Selbstmord begangen habe. Der Leibwächter rannte aus dem Zimmer, als er einen Schuss hörte.

    Nach fast zehnjähriger Haft in einem Arbeitslager kehrte Misch nach Berlin zurück. Er eröffnete ein Malergeschäft und arbeitete dort bis zur Rente.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Hitler lässig und entspannt – Fotoalbum wird versteigert
    Führer im Drogenrausch? Hitler-GIF erobert Netz
    Litauen: TV-Sendung wegen Hitler-Gruß eingestellt – VIDEO
    Russischer Forschungs-Erfolg weckt Gerüchte über Hitler-Bunker in Antarktis neu