SNA Radio
    Verteilung der Humanitär-Hilfsgüter aus Russland an Syrer in Aleppo (Archivbild)

    Binnen 24 Stunden: Russland versorgt Tausende Syrer tonnenweise mit Gütern

    © Sputnik / Mikhail Alaeddin
    Politik
    Zum Kurzlink
    3523

    Russische Soldaten haben in den vergangenen 24 Stunden sieben humanitäre Einsätze in Syrien durchgeführt, in deren Rahmen mehr als 2500 Syrer insgesamt acht Tonnen humanitäre Hilfsgüter erhalten haben. Dies teilte das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien am Mittwoch mit.

    Der Behörde zufolge wurden sechs Aktionen in Aleppo und eine in as-Suwaida durchgeführt. Die Bewohner der Provinzen erhielten demnach sechs Tonnen in Flaschen abgefülltes Trinkwasser und 350 Essenspakete. Darüber hinaus seien den Kindern einer Schule in Aleppo Rucksäcke mit Schulmaterial sowie Kinderspielzeug übergeben worden.

    „Innerhalb der letzten 24 Stunden haben 2550 Bürger humanitäre Hilfe bekommen. Die Gesamtmenge der humanitären Hilfsgüter betrug acht Tonnen“, heißt es in einer Mitteilung des Zentrums.

    Zuvor hatten russische Flugzeuge mittels Fallschirm-Plattformen knapp 21 Tonnen Nahrungsmittel der Uno über der syrischen Region Deir ez-Zor abgeworfen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: Russland versorgt Aleppo und Deir ez-Zor mit tonnenweise Nahrungsmitteln
    Tonnenweise Trinkwasser für Aleppo: Russland bringt Syrien wieder Hilfsgüter
    Russlands Hilfstransporte nach Syrien: Tonnenweise Hilfe in 24 Stunden
    Russische Schüler machen syrischen Kindern tonnenweise Geschenke
    Tags:
    Lieferung, humanitäre Hilfe, Humanitäre Hilfsgüter, Aleppo, Syrien, Russland