Widgets Magazine
22:57 22 September 2019
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin (r.) empfängt in Moskau die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen (Front National)

    Putin zu Le Pen: Russland mischt sich nicht in französische Präsidentenwahl ein

    © Sputnik / Michail Klimentjew
    Politik
    Zum Kurzlink
    111443
    Abonnieren

    Russland mischt sich unter keinen Umständen in die französische Präsidentschaftswahl ein, behält sich jedoch das Recht auf Kontakte mit beliebigen französischen Politikern vor. Das versicherte Präsident Wladimir Putin am Freitag bei einem Treffen mit der französischen Präsidentschaftskandidatin und Vorsitzenden des Front National, Marine Le Pen.

    „Wir messen unseren Beziehungen mit Frankreich eine große Bedeutung bei“, sagte Putin. Dabei strebe Russland ausgeglichene Beziehungen sowohl zu Regierungsvertretern als auch zu Vertretern der Opposition in Frankreich an.

    Mit Blick auf den jetzigen Wahlkampf in Frankreich äußerte der russische Staatschef: „Wir wollen diese Ereignisse keinesfalls beeinflussen, behalten uns jedoch das Recht vor, mit allen Vertretern aus dem gesamten politischen Spektrum zu kommunizieren, so wie das auch unsere Partner aus Europa und den USA tun.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Frankreich verliert seine Souveränität – Le Pen
    „Mindestens fünf Kinder!“ – Erdogan bekommt deutliche Antwort aus Frankreich
    Lawrow wirft Merkel Einmischung in US-Wahlkampf vor
    Tags:
    Frankreich, Russland