17:08 24 April 2017
Radio
    Situation im Donbass

    Was Le Pen wirklich über Ukraine-Konflikt denkt

    © Sputnik/ Vitaly Belousov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kein Frieden im Donbass (2017) (165)
    5618025410

    Die französische Präsidentschaftskandidatin und Vorsitzende des Front National (FN), Marine Le Pen, sieht die Situation in der Ukraine mit den gleichen Augen wie Moskau.

    Ukrainischer Präsident Petro Poroscehnko und Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin
    © REUTERS/ Fabrizio Bensch
    „Ich war eine der wenigen Politiker in Frankreich, die ihre eigene mit der russischen übereinstimmende Sichtweise zur Ukraine vertrat“, sagte Le Pen bei einer Sitzung des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus) am Freitag.

    Die Politikerin habe immer die Rolle der EU bei der Ausweitung des Konflikts in der Ukraine hervorgehoben. Einige ihrer Kollegen in Frankreich waren laut Le Pen zunächst mit ihr einverstanden, sollen ihre Positionen allerdings im Laufe der Wahlkampagne „aus Konjunkturgründen“ geändert haben.

    In der Ukraine finde derzeit ein Bürgerkrieg statt, so die Politikerin ferner. Russische Truppen gebe es dort nicht.

    Auch bei der Bewertung der ukrainischen Regierung sei Le Pen mit Moskau komplett einverstanden: „Wir haben mit der Regierung zu tun, die illegal infolge der 'Maidan-Revolution' an die Macht gelangte und nun die eigenen Einwohner in Donezk und Lugansk bombardiert“, sagte Le Pen. „Das ist ein Kriegsverbrechen.“

    Die französischen Behörden achteten dabei jedoch leider ausschließlich auf die Meinung ihrer „US-Herren“, so die Politikerin. „Sie wollen die Nato-Zone bis zu den Russlands Grenzen ausweiten“, und der Ukraine-Konflikt helfe ihnen dabei, so die Präsidentschaftskandidatin abschließend.

    Themen:
    Kein Frieden im Donbass (2017) (165)

    Zum Thema:

    EU arbeitet mit Drohung und Erpressung – Le Pen
    Putin zu Le Pen: Russland mischt sich nicht in französische Präsidentenwahl ein
    Russland liefert Donbass wieder Hilfsgüter – vor allem Babynahrung
    „Hexen“ im Donbass: Nationalistische Scharfschützinnen tauchen an Frontlinie auf
    Tags:
    Bombardierung, Kriegsverbrechen, Bürgerkrieg, Maidan, Regierung, EU, Marine Le Pen, Ukraine, Frankreich, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren