Radio
    Französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen (Mitte) im Moskauer Kreml

    Le Pen: USA brauchen Krieg in Europa

    © Sputnik/ Alexej Druschinin
    Politik
    Zum Kurzlink
    981878559910

    Die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen hat den USA vorgeworfen, die „illegale Regierung“ der Ukraine mit Waffen versorgen zu wollen, um einen Krieg in Europa zu provozieren.

    „Das Ziel der USA ist es, einen regelrechten Krieg in Europa zu provozieren“, sagte Le Pen nach Angaben des TV-Senders RT am Freitag bei ihrem Moskau-Besuch. Dafür würden die USA, so die französische Politikerin weiter, die „illegale Regierung“ in Kiew mit Waffen beliefern, um auch in der Ukraine die Nato bis an die russische Grenze auszudehnen.

    „Wir haben es mit einer Regierung zu tun, die illegal infolge der 'Maidan-Revolution' an die Macht kam und nun die eigenen Einwohner in Donezk und Lugansk bombardiert“, sagte Le Pen. „Das ist ein Kriegsverbrechen.“

    Die französische Regierung achte dabei jedoch leider ausschließlich auf die Meinung ihrer „US-Herren“, so die Politikerin. „Sie wollen die Nato-Zone bis an Russlands Grenzen ausweiten“, und der Ukraine-Konflikt helfe ihnen dabei, so die Präsidentschaftskandidatin abschließend.

    Zum Thema:

    Was Le Pen wirklich über Ukraine-Konflikt denkt
    Kongress erlaubt: USA dürfen tödliche Waffen in die Ukraine liefern
    USA machten aus Ukraine „illegalen Waffen-Supermarkt“ - The Nation
    Tags:
    Marine Le Pen, Europa, Ukraine, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren