12:23 24 September 2018
SNA Radio
    Die US-Interkontinentalrakete Minuteman-III

    Amerikas neue atomare Faust braucht eine Billion Dollar

    © AP Photo / U.S. Air Force via AP
    Politik
    Zum Kurzlink
    15697

    Die US-Militärführung setzt sich einem Zeitungsbericht zufolge für eine Modernisierung der nuklearen Streitkräfte ein und skizziert die Schwerpunkte. Als Hauptrivale auf diesem Gebiet wird Russland betrachtet.

    „Jassen“-U-Boot „Sewerodwinsk“
    © Foto : Defense Ministry Press Service
    Die russische Zeitung „Nesawissimaja Gaseta“ beschäftigt sich mit den Ergebnissen der im März abgehaltenen Sitzung des Verteidigungsausschusses (Committee on Armed Services) im US-Repräsentantenhaus. Zur Erörterung standen die neuen Anforderungen an die Kräfte der nuklearen Abschreckung.

    John Hyten, Chef des Strategischen Kommandos der Vereinigten Staaten (United States Strategic Command), sagte vor Mitgliedern des Ausschusses, ab 2028 beginne voraussichtlich die Indienststellung einer neuen ballistischen Interkontinentalrakete, die die seit nahezu 40 Jahren bestehende Minuteman-III-Rakete ablösen soll. Daran werde im Rahmen des Programms „Ground Based Strategic Deterrent“ gearbeitet. Geplant seien auch moderne Leitsysteme für die neuen Raketen.

    Hyten teilte mit, es sei nicht mehr möglich, die bewährten Atom-U-Boote der Ohio-Klasse weiter zu modernisieren. Deshalb sei es nötig, das Entwicklungsprogramm für die neuen Atom-U-Boote der Columbia-Klasse ausreichend zu finanzieren.

    Die US-Luftwaffe arbeite unterdessen an einer Modernisierung der B-52- und der B-2-Bomber. Diese bekämen neue Radaranlagen und weitere Ausrüstungen, um trotz der gegnerischen Flugabwehr ihre Ausgaben lösen zu können. Doch allem voran konzentriere sich das Pentagon auf die Entwicklung des Tarnkappen-Langstreckenbombers B-21 Raider, der fähig sein soll, sowohl konventionelle als auch nukleare Waffen zu tragen. Seine Indienststellung beginne vermutlich ab Mitte der nächsten Jahrzehnts. Es sei geplant, rund 100 solche Bomber zu bauen, so Hyten.

    Er berichtete außerdem, die Luftwaffe tüftle im Rahmen des Projekts „Long Range Stand-Off“ an einem neuen Marschflugkörper von hoher Reichweite und Präzision, der ab Anfang der 2030er Jahre an die Streitkräfte geliefert werden soll.

    Stephen Wilson, Vize-Stabschef der US-Luftwaffe, postulierte, der Hauptrivale der USA im Atombereich sei derzeit Russland. So bleibe es auch in den nächsten Jahrzehnten, denn Russland modernisiere aktiv seine Atomwaffen, darunter Interkontinentalraketen, Atom-U-Boote und Bomber. Auch China und Nordkorea seien dabei, ihre militärischen Atomprogramme zu modernisieren. Der Vorsprung der USA auf diesem Gebiet schrumpfe, in mancher Hinsicht gleiche er mittlerweile Null. Deshalb sei es unzulässig, auf die Modernisierung der US-Atomwaffen zu verzichten.

    „Wir stehen an einem Wendepunkt der Geschichte. Das amerikanische Volk und unsere Verbündeten hoffen darauf, dass der Kongress alle notwendigen Maßnahmen ergreifen wird, um die Vorgänge der Modernisierung der Atomkräfte zu finanzieren“, betonte Wilson.

    Das russische Blatt kommentiert zum Schluss: „Innerhalb der nächsten 30 Jahre werden die Vereinigten Staaten laut US-Experteneinschätzungen mindestens eine Billion Dollar für die Weiterentwicklung ihrer strategischen Atomkräfte ausgeben müssen. Die Hälfte davon soll in den 2020er Jahren ausgegeben werden. Allem Anschein nach wird es auch so geschehen.“

    Kurz nach seinem Amtsantritt hatte US-Präsident und Oberbefehlshaber der amerikanischen Streitkräfte Donald Trump befohlen, die aktuellen Kapazitäten der US-Atomkräfte einzuschätzen und Vorschläge für ihre Weiterentwicklung zu formulieren. Demnächst soll das Pentagon einen entsprechenden Bericht vorlegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Präventiver US-Atomschlag gegen Russland und China: Real oder illusorisch?
    USA geben Geheim-Bilder von Atombombentests frei – VIDEO
    Defense News: Erneuerung des US-Atomarsenals kostet 400 Mrd. Dollar
    US-Atomlabor bei Sicherheitstest durchgefallen
    Tags:
    Atom-U-Boote, Atomwaffen, Raketen, Minuteman 3, Russland, USA