21:56 19 Juni 2018
SNA Radio
    Ein Jugendlicher bei der nicht genehmigten Demonstration in Moskau

    „Jugend mit Belohnung gelockt“: Kreml zu Antikorruptions-Demos in Russland

    © Sputnik / Ramil Sitdikov
    Politik
    Zum Kurzlink
    9125525

    Die am Sonntag in Moskau durchgeführte, behördlich aber nicht genehmigte Demonstration hat Kreml-Sprecher Dmitri Peskow als eine Provokation eingeschätzt. Dabei verwies er laut der Agentur RBK darauf, dass der Kreml das Recht der Bürger Russlands durchaus achtet, ihre Position in einem abgestimmten Format zu bekunden.

    Eine solche Achtung, so Peskow, empfinde der Kreml jedoch nicht „gegenüber jenen, die Menschen bewusst in die Irre führen, sowie gegenüber jenen, die dies am Vortag getan und damit rechtswidrige Handlungen provoziert haben“.

    „Im Grunde genommen ist das, was wir an manchen Orten – besonders in Moskau – gesehen haben, eine Provokation und eine Lüge. Eben weil jene, die gestern recht geübt und in akademischer Sprache erklärten, dass diese Aktion rechtens sei und nicht im Widerspruch zur Gesetzgebung stehe, die reine Unwahrheit gesagt haben“, so der Kreml-Sprecher.

    Die Moskauer Polizei hatte am Sonntag zahlreiche Menschen bei einer behördlich nicht genehmigten Demo im Stadtzentrum festgenommen. Ihnen wird Verstoß gegen die öffentliche Ordnung vorgeworfen. Nach Angaben der Ordnungskräfte nahmen mehr als 7000 Menschen, darunter viele junge Leute, an der Aktion teil. Unter den Festgenommenen war auch der Oppositionelle Alexej Nawalny.

    Zum Thema:

    Wüste Schlägerei am Strand: Trumps Anhänger und Gegner prügeln sich - VIDEO
    Wie Berlin und Washington Provokationen in Weißrussland finanzierten – Lukaschenko
    Mazedonien: Zehntausende demonstrieren gegen Brüssel und Milliardär Soros - VIDEO
    Paris: Tausende protestieren gegen Polizeigewalt – VIDEO
    Tags:
    Demonstration, Alexej Nawalny, Dmitri Peskow, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren