18:26 19 Oktober 2017
SNA Radio
    US-Raketenabwehr

    Putin: US-Militär stellt Gefahr dar – Russland minimiert die Folgen

    © AP Photo/ Czarek Sokolowski
    Politik
    Zum Kurzlink
    1180211935

    Jede Militärtätigkeit der USA stellt laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin eine bestimmte Gefahr dar, während Russland immer versucht, die Folgen eines möglichen Schlags zu minimieren.

    Im Gegensatz zum US-Raketenabwehrsystem im Bundesstaat Alaska, weise Russlands Militärvorgehen einen eher lokalen Charakter auf.

    „Die USA, die unser Nachbar in der Arktis sind, entwickeln eine Militärtätigkeit, die aus unserer Sicht eine gewisse Gefahr für uns darstellt“, sagte Putin auf dem russischen Arktis-Forum in Archangelsk. „Denn das, was wir tun, hat lokalen Charakter, während das, was die USA in Alaska machen, eher globalen Charakter hat. Denn genau dort werden Raketenabwehrsysteme entwickelt“, so der Präsident ferner.

    Russland habe, wie Putin zudem betonte, weder vor zu kämpfen, noch mit den USA in Wettbewerb zu treten, die ihrerseits ja auch mehr Geld als alle anderen Länder für die Verteidigung ausgeben.

    Die USA hatten noch im Mai 2015 entschieden, Raketenabwehrsysteme in Alaska zu stationieren. 

    Zum Thema:

    Moskau: US-Patrouillen im Schwarzen Meer gefährden Russland
    Warum US-Raketen in Südkorea auf grünes Licht aus Moskau und Peking warten müssen
    Putin sieht Russland und USA gemeinsam in Verantwortung für Weltsicherheit
    Putin hofft auf völlige Wiederherstellung der Beziehungen mit USA
    Tags:
    Gefahr, Entwicklung, Raketenabwehr, Wladimir Putin, Alaska, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren