03:03 20 April 2019
SNA Radio
    US-Boote im Persischen Golf (Archivfoto)

    Irans Verteidigungsminister fordert USA zum Abzug aus Persischem Golf auf

    © REUTERS / Hamad I Mohammed
    Politik
    Zum Kurzlink
    81535

    Der Iran hat zu verstehen gegeben, dass die USA ihre Streitkräfte aus der Region des Persischen Golfes besser abziehen sollten. Der iranische Verteidigungsminister Hossein Dehghan verglich in diesem Zusammenhang am Donnerstag die USA mit einem bewaffneten Dieb, meldet die Nachrichtenagentur Fars.

    „Sie sollten lieber weg aus der Region und den Ländern der Region keine Sorge bringen“, zitiert Fars den Minister. Es sei unklar, was die US-Luftstreitkräfte im Persischen Golf zu suchen haben. Die Amerikaner können dem Minister zufolge kaum mit einem guten Empfang rechnen.

    „Welches Verhältnis erwarten sie? Kann ein bewaffneter Dieb bei einem Einbruch in ein Privathaus damit rechnen, dass er einen roten Teppich unter die Füße bekommt?“ empörte sich Dehghan.

    Wie US-General Joseph Votel zuvor gesagt hat, schaffen die Aktivitäten des Iran im Persischen Golf „Unbequemlichkeiten“ für die US-Luftstreitkräfte.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Iran erschwert Aussichten auf verbesserte Beziehungen zwischen Russland und USA
    Russland trotzt westlichem „Propaganda- und Geheimdienst-Spiel“ um Iran
    „Kommt zuerst ein Crash oder kommt zuerst ein Krieg?“ – Experte zu Krise in USA
    Tags:
    US-Streitkräfte, Dieb, Abzug, bewaffnet, verlassen, Region, Persischer Golf, Iran, USA