Widgets Magazine
05:59 13 November 2019
SNA Radio
    Schwedische Zeitungen

    Wieso Schwedens und Norwegens Medien plötzlich auf Aprilscherze verzichten

    © AFP 2019 / JONATHAN NACKSTRAND
    Politik
    Zum Kurzlink
    97130
    Abonnieren

    Eine Reihe schwedischer und norwegischer Zeitungen wird in diesem Jahr auf Aprilscherze verzichten, meldet AFP.

    Keine Aprilscherze mehr zu machen, kündigten die Chefredakteure der schwedischen Zeitungen  Västerbottens-Kuriren, Dalarnas Tidningar, Hallpressen, Smalandsposten, Jönköpings-Posten und ihre Kollegen aus den norwegischen Blättern Aftenposten, VG, Drammens Tidende, Dagbladet und Bergens Tidende an.

    Man habe ja früher oft sehr tolle Witze gemacht. Doch jetzt sei diese Zeit vorbei: „Da wir wissen, wie leicht sich Falschnachrichten verbreiten, will ich nicht den Namen der 'Smalandsposten' in einer potenziell viralen und falschen Geschichte sehen“, kommentierte der Chefredakteur der schwedischen Zeitung "Smalandsposten", Magnus Karlsson, seinen Entschluss.

    „Wegen der Fake-News wollen wir in diesem Jahr keine Witze mehr machen“, erklärte der Redakteur von Västerbottens-Kuriren Ingvar Näslund. Sie seien nämlich unangebracht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Daily Mail veröffentlicht Fake Video über böse russische Hooligans
    Hooligan-„Training“ oder Faschingsspaß? Britische Fake News zur WM 2018 - VIDEO
    Webseite russischen Außenamts soll Fake-News aus dem Ausland entlarven
    Statt sauberer Recherche: Wie US-Medien Fake News fabrizieren – Moskau
    Tags:
    Zeitungen, Aprilscherze, Fake-News, Humor, Norwegen, Schweden