07:37 07 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen IS-Terror (156)
    1451
    Abonnieren

    Die irakischen Sicherheitskräfte wollen, dass die Terroristen des „Islamischen Staates“ ihre Munitionsvorräte und ihre Widerstandsfähigkeit erschöpfen, bevor eine Operation zur Befreiung der Altstadt von Mossul beginnt. Das sagte Brigadegeneral Shaker al-Hawadschi, ein Kommandeur der föderalen Polizei, gegenüber Sputnik.

    „Die föderale Polizei ist noch nicht in den Bezirk Altstadt eingerückt. Wir planen das zu tun, sobald der IS seine Munitionsvorräte verbraucht und seine Widerstandsfähigkeit verliert und alle Nachschubwege gesperrt werden (…) oder die Terroristen selbst alles in die Luft sprengen“, sagte der Kommandeur.

    Einheiten der irakischen föderalen Polizei befinden sich vorerst an der Berührungslinie zu dem vom IS besetzten Stadtteil.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen IS-Terror (156)

    Zum Thema:

    800 IS-Terroristen verlassen ungehindert belagertes Mossul
    Iraks Präsident gibt Aussetzung von Mossul-Operation bekannt
    UN: Bereits über 300 Zivilisten in Mossul getötet
    Moskau schließt eine Frist für Mossul-Befreiung klar aus