00:13 25 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland und der Anti-Terror-Kampf (2017) (69)
    342218
    Abonnieren

    Russland hat bei der Befreiung des syrischen Aleppo von den Terroristen der Vermeidung von Opfern unter der Zivilbevölkerung einen besonderen Stellenwert beigemessen. Hier gibt es Unterschiede zum Vorgehen der USA im irakischen Mossul. Auf diese Unterschiede ging der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, ein.

    „Moskau tut alles Mögliches, um Opfer unter den Zivilisten zu vermeiden. Russland hat gar keine Luftwaffe in Aleppo eingesetzt“, sagte Konaschenkow am Sonntag.

    „Die ganze Aufmerksamkeit wurde auf das Funktionieren der humanitären Korridore sowie die Lieferung von allseitiger Hilfe für die Ortsbewohner konzentriert. Im Gegensatz dazu hat die US-geführte Koalition laut Aussagen deren Sprechers Joseph Skrokka trotz der zivilen Opfer nicht vor, sich zurückzuziehen, auch wenn der Kampf immer schwerer wird“, so Konaschenkow.

    Aus diesem Grund kann ihm zufolge von humanitären Aspekten der Operation der US-Luftwaffe in Mossul gar keine Rede sein.

    Zudem brachte der Sprecher sein Erstaunen zum Ausdruck, dass die USA die Verbrechen der Terroristen in Mossul verheimlichen und Schläge auf Gebäude mit Zivilisten verüben, obwohl sie von möglichen Provokationen wissen würden.

    Laut Konaschenkow hat Skrokka kürzlich gegenüber Journalisten gesagt, dass zurzeit die mögliche Veröffentlichung einer Videoaufnahme besprochen werde, die zeige, wie die Terroristen Zivilisten in einem Gebäude im Westteil von Mossul versteckten, der von der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) gehalten werde, um dann von dort aus das Feuer eröffnen und damit einen Gegenschlag der Koalition provozieren zu können.

    „Welche Motive verfolgt das US-Kommando, das die Kriegsverbrechen der Terroristen vor der Weltöffentlichtkeit verheimlicht? Warum hat die US-geführte Koalition, die über solche Angaben verfügt, trotzdem mit ihren ‚klugen Bomben‘ Angriffe auf Gebäude mit Zivilisten fliegt und damit diese zu einem schrecklichen Tod verurteilt?“, sagte der Sprecher.

    In Mossul läuft derzeit eine umfassende Operation zur Befreiung vom IS. Die irakischen Truppen werden dabei von der US-geführten Koalition unterstützt. Laut Plan soll die Koalition nach der Befreiung von Mossul damit beginnen, die Terroristen aus der IS-Hochburg Rakka in Syrien zu vertreiben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russland und der Anti-Terror-Kampf (2017) (69)

    Zum Thema:

    Nur wenige Tage verbleiben bis zur Befreiung von Mossul – irakischer Militär
    Moskau empfiehlt US-Koalition Umgangsform mit Mossul
    Mehr als 100 Zivilisten-Leichen in Mossul aufgefunden
    Lawrow: Moskau will US-Luftschläge in Mossul im UN-Sicherheitsrat erörtern
    Tags:
    Anti-Terror-Kampf, Terrormiliz Daesh, Joseph Skrokka, Igor Konaschenkow, Irak, Syrien, USA, Russland