17:14 08 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    53337
    Abonnieren

    Die neue Bürgermeisterin von Gibraltar, Kaiane Aldorino, die im Jahr 2009 zur Miss World gekürt worden war, hat Stellung zum Streit um die Zukunft der Halbinsel genommen.

    „Ich bin stolz Britin zu sein. Gibraltar gehört zu Großbritannien und das wird immer so sein. Warum sollen wir unsere Fahne ändern wollen?", sagte die 30-Jährige und somit jüngste Bürgermeisterin in der Geschichte Gibraltars in einem Interview für Daily Mail.

     

    Zuvor hatte sich Spanien für die Einbeziehung Gibraltars in die Brexit-Verhandlungen ausgesprochen. Bei diesen Gesprächen soll die spanische Regierung ein Vetorecht bei Entscheidungen über Gibraltar bekommen.

    Bewohner von Gibraltar
    © AFP 2020 / Jose Luis Roca

    Die Bevölkerung Gibraltars hatte sich beim Brexit-Referendum im Juni 2016 mit überwältigender Mehrheit für einen Verbleib in der Europäischen Union ausgesprochen.

    London und Madrid streiten sich seit Jahrhunderten um den Landzipfel im Süden der Iberischen Halbinsel. In den letzten Tagen hat sich der Ton zwischen den Ländern deutlich verschärft, sogar das Wort Krieg wurde in den Mund genommen. So drohte der ehemalige Vorsitzende der Konservativen Partei Michael Howard damit, dass die Premierministerin Theresa May sogar gegen Spanien in den Krieg ziehen würde, um Gibraltars Souveränität  zu schützen. Daraufhin rief der spanische Außenminister Alfonso Dastis die Briten zur Besonnenheit auf.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gibraltar: Spanien hat uns einen Tritt gegeben
    Zankapfel Gibraltar: Wie weit geht London bei Verteidigung des Felsens?
    Warum Kollaps der USA „unausweichlich ist“ und Russland „verschont bleibt“: Dmitry Orlov Exklusiv
    Pyrotechnik oder Militärmunition? Die verheerende Kettenreaktion von Beirut
    Tags:
    Spanien, Großbritannien, Gibraltar