SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    422
    Abonnieren

    Die Chefin der Nationalbank der Ukraine, Waleria Gontarewa, will laut eigenen Aussagen von ihrem Amt zurücktreten, wie der TV-Sender „112 Ukraine“ berichtet.

    „Ich schreibe ein Rücktrittsgesuch“, wird Gontarewa von dem TV-Sender zitiert.

    Sie betonte dabei, dass sie nicht wisse, wer das Amt übernehmen werde. Sie fügte aber auch hinzu, dass sie „für alle Reformen, die in der Ukraine durchgesetzt wurden“ verantwortlich sei.

    „Ich schäme mich keine Minute“, gab sie an.

    Zuvor hatte die Vizechefin der Fraktion „Block Petro Poroschenko“ und Ehefrau des ukrainischen Generalstaatsanwalts, Irina Luzenko, erklärt, dass Gontarewa bereits ihr Rücktrittsgesuch geschrieben habe.

    Am frühen Donnerstag waren zahlreiche Aktivisten zum Zuhause Gontarewas gekommen, um sich an einer Protestaktion gegen die Chefin der ukrainischen Nationalbank zu beteiligen. Medienberichten zufolge versuchten sie ihr Auto zu blockieren und malten einen Zaun neben ihrem Haus an. Die Aktionsteilnehmer forderten demnach ihren Rücktritt.

    Das ukrainische Parlament hatte im Juni 2014 die damals 49-jährige Waleria Gontarewa als Chefin der ukrainischen Zentralbank bestätigt.

    Zum Thema:

    Kiewer Nationalisten blockieren erneut russische Bank
    Warum der Deal zum Verkauf ukrainischer „Töchter“ russischer Banken scheiterte
    Russland will seine Banken in Ukraine vor Poroschenkos Sanktionen schützen
    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland – Ukrainischer Oligarch packt aus
    Tags:
    Rücktritt, Nationalbank der Ukraine, Valeria Gontarewa, Ukraine