04:35 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Politik

    VIDEO: US-Zerstörer feuert Tomahawk-Raketen auf syrischen Flugplatz ab

    Politik
    Zum Kurzlink
    8650
    Abonnieren

    Das Pentagon hat am Freitag Aufnahmen von dem jüngsten US-Raketenangriff auf einen syrischen Luftstützpunkt veröffentlicht, auf dem sich angeblich ein Chemiewaffen-Lager befinden soll.

    Das 30 Sekunden lange Video zeigt den Start von Tomahawk-Raketen von Bord des US-Zerstörers USS Ross. 

    Laut dem US-Verteidigungsministerium war das Ziel des Angriffs der Flugplatz Schairat in der Provinz Homs. Der Angriff wurde nach Medienberichten mit auf den Zerstörern USS Ross und USS Porter stationierten Marschflugkörpern verübt.

    US-Präsident Donald Trump hat bereits bestätigt, dass er den Raketenangriff persönlich befohlen habe. Laut Trump wurde die mutmaßliche Giftgas-Attacke in der Provinz Idlib gerade von Flugplatz Schairat aus ausgeführt. 

    In der Nacht zum Freitag hat die US-Armee nach offiziellen Angaben 50 Raketen des Typs Tomahawk auf einen Flugplatz der syrischen Armee in der Provinz Homs abgefeuert. Mit dem Angriff reagiert die US-Regierung auf einen mutmaßlichen Giftgasangriff vom Dienstag in Idlib Syrien, den sie der Regierung Assads in die Schuhe schiebt.

    Syrische Oppositionskämpfer hatten am Dienstag rund 80 Tote und 200 Verletze bei einer Giftgas-Attacke in der Stadt Chan Scheichun in der nordwestlichen Provinz Idlib gemeldet und die syrischen Regierungstruppen dafür verantwortlich gemacht. Die syrische Armee wies diese Vorwürfe zurück.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Tillerson nach Raketenangriff: Entmachtung Assads beginnt
    USA feuern Raketen auf Luftwaffenbasis in Syrien im Raum Homs ab
    Putin: US-Angriff in Syrien schadet Beziehungen zu Russland
    „Luftangriff statt Untätigkeit“: Trump-Berater erläutert US-Luftangriff in Syrien
    Tags:
    Raketen, Syrien, USA